ZWEI WELT- UND ZWEI EUROPAPREMIEREN

NISSAN AUF DEM 79. GENFER AUTOMOBILSALON

Konzeptstude Nissan Qazana 2009– Weltpremiere der Konzeptstudie Qazana
Weltdebüt der Pkw-Version des leichten Nutzfahrzeugs NV200
370Z und Cube erstmals in Europa zu sehen
PIXO – Nissans neuer, erschwinglicher und „grüner“ Stadtwagen
X-TRAIL Platinum mit neuen 18-Zoll-Felgen und speziellem Schutzlack

Mit gleich zwei Welt- und Europapremieren feiert Nissan auf dem kommenden Genfer Automobil-Salon ein wahres Neuheitenfestival.

QAZANA
Star auf dem Nissan-Stand am Genfer See ist die im europäischen Designstudio des Unternehmens in London entworfene Studie Qazana. Sie lässt sich am besten in die Kategorie der kompakten Crossover einordnen und stellt das bisherige Kaufverhalten von Kunden fünftüriger Kompaktwagen mit neuen Ideen erfrischend auf den Prüfstand.

Das aufregende Design wird von breit ausgestellten Radkästen dominiert. Der untere Teil der Karosserie vermittelt den Eindruck großer Stärke, der obere betont Dynamik, Selbstsicherheit und Sportlichkeit. Der Qazana hat fünf Türen, wobei die hinteren im Stil von „Schmetterlingstüren“ gegenläufig öffnen – falls zuvor auch die vorderen Einstiegspforten entriegelt wurden. Der Qazana betont Nissans Rolle als Pionier bei der Entwicklung innovativer Crossover-Fahrzeuge. Er baut auf den Erfolgen des in bereits zweiter Generation geführten Murano, des QASHQAI und des neuen, siebensitzigen QASHQAI+2 auf.

NV200
Als weitere Weltpremiere enthüllt Nissan in Genf die Pkw-Version des leichten Nutzfahrzeugs NV200. Sie bietet drei Sitzreihen, seitliche Schiebetüren und ist als erschwinglicher und praktischer Familientransporter ausgelegt. Im variabel konfigurierbaren Innenraum finden bis zu sieben Personen Platz. Das Interieur ist ebenso flexibel wie komfortabel und praktisch – und kommt mit zahlreichen Ablagen den Bedürfnissen einer Familie besonders entgegen.
Die Transporter- und Kombi-Versionen des NV200 stellt Nissan zu einem späteren Zeitpunkt vor.

370Z
Der neue Z präsentiert sich zum ersten Mal europäischen Messebesuchern. Er macht dort weiter, wo der populäre Vorgänger 350Z aufgehört hat. Sein auf 3,7 Liter vergrößerter V6 der VQ-Baureihe leistet 243 kW/331 PS und treibt über ein manuelles Sechsganggetriebe die Hinterräder an. Erstmals wird elektronisch beim Hoch- und Runterschalten die Drehzahl automatisch dem Niveau der angewählten Gangstufe angepasst – was besonders weiche und schnelle Gangwechsel möglicht macht. Alternativ steht zusätzlich eine über Lenkradschaltwippen bedienbare Siebenstufen-Automatik zur Wahl.

Der 370Z ist noch agiler als sein Vorgänger – dank eines kürzeren Radstands, einer gleichfalls gekappten Gesamtlänge und 32 Kilogramm weniger Gewicht. Der Komfort im Innenraum wurde ebenso verbessert wie die Qualität der Oberflächen und die Passgenauigkeit aller Details. Trotzdem offeriert auch dieser Z ein unnachahmliches Fahrerlebnis – zu genießen in Deutschland ab Juli 2009.

CUBE
In seiner Heimat ist der Cube bereits eine Ikone – nun exportiert ihn Nissan ab November erstmals auch nach Europa. Sein unverwechselbares, freundliches Design wird auch hiesige Kunden ansprechen, die auf der Suche nach einem wirklich neuen und anderen Auto sind.

Sein geräumiges und luftiges Interieur wird auch die Herzen von Stadtbewohnern erwärmen, die streng genommen keine „Autoenthusiasten“ sind. Denn für sie ist das japanische Kultmobil ein Mittel zur Ausweitung der eigenen Persönlichkeit. In Europa bietet Nissan den Cube mit einem 1,5-Liter-Turbodiesel mit Partikelfilter und 78kW/106 PS sowie einem 81kW/110 PS starken 1,6-Liter-Benziner an.

PIXO
Europäische Autokäufer wollen mehr Auto fürs Geld und legen verstärkt Wert auf niedrigere Abgaswerte und Verbräuche. Genau der richtige Zeitpunkt für den PIXO, um ab dem Sommer zur Nissan-Modellfamilie zu stoßen. Sein 1,0 Liter großer Dreizylinder-Motor emittiert lediglich 103 g/km an CO2, was einem Benzinverbrauch von 4,4 Litern/100 km entspricht. Damit ist der PIXO eines der sparsamsten ECO-Mobile im Segment der kompakten Stadtwagen.

X-TRAIL PLATINUM
Ebenfalls präsent ist die neue Top-Version der X-TRAIL-Reihe: der Platinum. Damit veredelt Nissan ab März die bekannten Stärken des kompakten Allrad-SUV wie Komfort, Praxistauglichkeit und dynamische Leistungsentfaltung weiter.

Nach dem Murano erhält nun auch der X-TRAIL den innovativen „Scratch Shield“-Lack. Er schützt nicht nur die Außenhaut vor Steinschlag, sondern stellt auch bei kleineren Kratzern den Original-Zustand der Karosserieoberfläche, je nach Außentemperatur und Tiefe der Schramme, binnen einiger Tage wieder her. Zusätzlich gewinnt die Platinum-Edition durch neue 18-Zoll-Leichtmetallfelgen an Präsenz und Stil.
Dazu passt ein BOSE®-Soundsystem mit neun Lautsprechern. Neu für alle X-TRAIL-Modelle ist ein AUX-Anschluss im zentralen Ablagefach zwischen den Vordersitzen. Er erlaubt den Betrieb eines MP3-Spielers, der beim Verlassen des Autos – geschützt vor neugierigen Augen – dort auch sicher aufbewahrt werden kann.

Nissan 370ZNissan CubeNissan Pixo

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: