WHITE ELEMENTS TOUR 2008/09

NISSAN, ELAN, CRAFT und NOKIA starten größte Winterpromotion der Alpen.

Ab Mitte Dezember können sich Skifahrer und Snowboarder auf ein besonderes Highlight im Skigebiet freuen. Wenn die WHITE ELEMENTS TOUR Halt macht, heißt es Mitmachen beim großen Produkt-Testen.

Der weltweit größte Ski- und Snowboardhersteller ELAN lädt ein zum kostenlosen Skitest der Kollektion 08/09. Die revolutionäre WaveFlexTM Technologie steht dabei im Mittelpunkt der Testaktion. So findet jeder Skifahrertyp am Stand von ELAN den für sich passenden Ski mit patentierter WaveFlexTM Technologie: von der innovations- und designprämierten Speedwave Serie über die Magfire All-Mountain Ski bis hin zu den neuen exklusiven Ladymodellen. Besonderes Highlight auf der WHITE ELEMENTS TOUR ist der erstmals mit WaveFlexTM Technologie ausgestattete Kultcarver SLX, der mit maximaler Beschleunigung Ihr Blut zum Kochen bringen wird!

Auch in diesem Jahr begleitet Nissan die WHITE ELEMENTS TOUR mit einer großen Fahrzeugschau. An allen Stationen der Tour können sich Interessierte über aktuelle Produktentwicklungen detailliert informieren. Im Mittelpunkt des Standes des japanischen Automobilherstellers stehen dabei die Crossover-Modelle QASHQAI, QASHQAI+2 und MURANO sowie die 4×4-Bestseller X-TRAIL, NAVARA und PATHFINDER. Pünktlich zum Tourstart hat NISSAN das attraktive „White Elements Paket“ geschnürt. Alle Modelle werden mit nützlichen Zusatzfeatures wie beispielsweise Dachträger samt Skiträgersystem, Fußmatten und Kofferraum-Passformschale ausgestattet.

Erstmals dabei bei der WHITE ELEMENTS TOUR ist der schwedische Sportbekleidungsspezialist CRAFT, bekannt als Pionier der Funktionswäsche und Ausstatter der DSV Ski-Nationalmannschaft. Bei jedem Tourstopp kann die CRAFT-Wäsche zu einem Sonderpreis käuflich erworden und dann ausgiebig getestet werden. Der Clou dabei: Ist man mit Qualität, Funktion, Passform oder Aussehen nicht zufrieden, kann man die Wäsche einfach am Stand gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Das CRAFT-Team berät gerne, welches Produkt sich für welchen Einsatz am besten eignet.

Ebenfalls neu dabei in diesem Winter ist NOKIA, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Mobilität. Im Mittelpunkt der WHITE ELEMENTS TOUR steht bei NOKIA das neue N96, das Flaggschiff der Multimedia Computer aus der Nokia Nseries, ein wahrer Meister aller Klassen mit Features wie 16 GB internem Speicher, 5 Mega-Pixel Kamera mit Carl-Zeiss Objektiv, sprachgeführter Navigation und extra großem Display. NOKIA schickt spezielle Fototeams auf die Tour, die mit Besuchern schönste Wintermomente einfangen. Die Fotos werden festgehalten und auf Buttons ausgedruckt den Urlaubern direkt mitgegeben. Zuhause kann man die Bilder im Internet auf der Plattform OVI abrufen und seinen Freunden und Bekannten so die unvergesslichen Eindrücke präsentieren.

Neben dem umfangreichen Produkt-Testen bietet die WHITE ELEMENTS TOUR auch in den Skipausen den Skifahrern und Snowboardern so allerhand Unterhaltung. NOKIA stellt mit der N-Gage-Lounge einen Bereich zum Testen der neuen N-Gage-Spiele zur Verfügung. Technikfans finden alle aktuellen Handys und Produkte vor.

Hat ein Besucher Gefallen an einem der NISSAN Fahrzeuge gefunden, kann er sich in ausgewählten Tourstandorten zudem bei einer Testfahrt selbst ein Bild von den ausgeprägten Allround-Talenten des neuen QASHQAI+2 machen. Aber noch nicht genug: An einigen Tourstopps werden auch der österreichische Weltcup-Gewinner Christian Mayer und die amerikanische Freeski Legende Glen Plake – beide im ELAN Team – anwesend sein und mit Interessierten die ein oder andere Tiefschneepiste erkunden. Tägliche Verlosungen mit tollen Preisen aller vier Partner runden den Auftritt im Skigebiet ab.

Die WHITE ELEMENTS TOUR findet diesen Winter unter anderem in Nassfeld (A), Bad Kleinkirchheim (A), Scheffau (A), Garmisch-Partenkichen (D), Ellmau (A), Verbier (CH), St. Moritz (CH), Arosa (CH), Seefeld (A), Kranjska Gora (SLO), Semmering (A), Saalbach (A), Gerlos (A), Gröden (I), Kronplatz (I), Livigno (I), Obergurgl (A), Großarl (A), Hochfügen (A) und Obertauern (A) statt.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: