Tag Archives: Nissan Note

IMMER AUF DEM RICHTIGEN WEG: NISSAN AKTUALISIERT NAVI-KARTEN KOSTENLOS

Immer auf dem richtigen Weg: Nissan aktualisiert Navi-Karten kostenlos

Mit Nissan sind Autofahrer immer auf dem richtigen Weg: Der japanische Automobilhersteller aktualisiert bei neuen Modellen künftig kostenlos das Kartenmaterial des integrierten NissanConnect 3 Navigationssystems – und das jedes Jahr in den ersten drei Jahren nach Erstzulassung.

Die kostenlose Nissan MapCare gilt nahezu für die komplette Modellpalette – von den Cityflitzern Micra und Note über den kompakten Pulsar bis hin zur Crossover-Familie aus Juke, Qashqai und X-Trail. Auch der vollelektrische Leaf, der Supersportwagen GT-R und der Pick-up Navara profitieren von dem Service.

RÜCKRUF NISSAN NOTE UND NISSAN TIIDA

Nissan Note

Nissan ruft die Modelle Note (E11) und Tiida (C11) in die Werkstätten zurück, weil bei der Auslösung des Fahrerairbags der interne Druck zu hoch ansteigen und zu einem Riss im Luftsack führen könnte. In der Werkstatt wird der Fahrairbag-Gasgenerator innerhalb von  ca. 25 Minuten ausgetauscht.

Betroffen sind folgende Produktionszeiträume:
Nissan Note (E11): 30. August 2005 bis 19. Juli 2013
Nissan Tiida (C11): 13. November 2007 bis 8. Januar 2014

RÜCKRUF NISSAN MICRA UND NISSAN NOTE

Nissan Motor Acceptance Corporation ehrt Händler in den USA

Nissan ruft die Modelle Micra (K13) und Note (E12) in die Werkstatt. Ein möglicher Kurzschluss in der Zündspule kann zu einem Defekt in der Sicherung führen; das kann den Ausfall der Zündung zur Folge haben. Der Motor geht aus und kann nicht wieder gestartet werden. Dies betrifft nur Fahrzeuge mit 1,2 DIG-S Motoren (HR12DDR), die zwischen folgenden Zeiträumen produziert worden sind: Nissan Micra: 9. Juli 2015 bis 5. Januar 2016 | Nissan Note: 6. August 2015 bis 11. Januar 2016

Um den Mangel zu beheben, werden die Zündspulen ausgetauscht. Der Werkstattaufenthalt wird mit ca. 15 Minuten veranschlagt. In Deutschland sind vom Rückruf 1.033 Fahrzeuge betroffen, weltweit sind es 5.362.

Quelle: Nissan

NISSAN NOTE GÜNSTIG FÜR DIE FLOTTE

Nissan Note mit neuem DIG-S BenzinerAls eines der günstigsten B-Segment-Fahrzeuge ist der Nissan Note nicht nur für Familien attraktiv, sondern auch für Vielfahrer und Firmenkunden: Neben effizienten Motoren glänzt das zu Preisen ab 13.990 Euro brutto erhältliche Raumwunder im aktuellen Kostencheck der Fachzeitschrift „Firmenauto“ mit niedrigen Betriebs- und Wartungskosten.

Bei einer Laufleistung von jährlich 20.000 Kilometern über 60 Monate betragen die Betriebskosten des Note mit dem 59 kW (80 PS) starken 1,2-Liter-Einstiegsbenziner gerade einmal 49,9 Cent pro Kilometer. Wer drei Jahre lang jährlich 40.000 Kilometer fährt, zahlt durchschnittlich 32,8 Cent pro Kilometer – beides absolute Spitzenwerte unter den kleinen und kompakten Vans.

NISSAN AUF DER AUTO ZÜRICH CAR SHOW: NEUHEITEN-FEUERWERK UND TOLLE ANGEBOTE

Nissan PulsarBei ihrer 28. Auflage lockt die Auto Zürich Car Show vom 6. bis 9. November 2014 wieder Tausende Besucher ins Messegelände in Zürich-Oerlikon. Nissan bereichert die grösste nationale Automesse in diesem Jahr mit einem besonders facettenreichen Programm und nicht weniger als fünf neu eingeführten Modellen: Die Neuerscheinungen Qashqai, X-Trail, Juke, Pulsar und e-NV200 machen das Nissan-Programm zu einem der aktuellsten und trendigsten des Marktes. Dazu offeriert Nissan in der Schweiz eine ganze Reihe interessanter Kundenangebote – beispielsweise für den kompakten Bestseller Micra, den Familienliebling Note, den edlen Crossover Murano oder den Supersportler GT-R. Mehr als genug Gründe also für einen Besuch der Nissan-Präsentation in Halle 2 der Auto Zürich Car Show.

Wenn das Prädikat „Neuheiten-Feuerwerk“ jemals auf eine Automarke gepasst hat, dann im Jahr 2014 auf Nissan. Gleich fünf Mal lancierte der japanische Anbieter im laufenden Jahr eine Neuheit auf dem Schweizer Markt – und setzte dabei jeweils nachdrückliche Zeichen. Denn sämtliche neuen Baureihen verbinden frisches Design und ein modernes Konzept. Hinzu kommen effiziente Antriebe und der grosszügige Einsatz fortschrittlicher Technologien: So besitzen die Neulinge durchweg sinnvolle Assistenzsysteme, die sonst meist nur in höheren Fahrzeugklassen erhältlich sind.