Tag Archives: Elektroautos

RENAULT-NISSAN ALLIANZ UND TRANSDEV TESTEN ON-DEMAND-MOBILITÄTSSERVICE

Renault-Nissan Allianz und Transdev testen On-Demand-Mobilitätsservice

Entsicklung von Mobilitätsdienstleistungen

Die Renault-Nissan Allianz und Transdev werden gemeinsam die Entwicklung von Mobilitätsdienstleistungen mit Flotten von elektrisch angetriebenen und fahrerlosen Fahrzeugen für den öffentlichen Verkehr und den Personentransport auf Abruf vorantreiben.

“DRIVETHEARC”-EV-SCHNELLLADE-KORRIDOR IN NORDKALIFORNIEN

"DRIVETHEARC"-EV-Schnelllade-Korridor in Nordkalifornien

Stromtanken von Monterey bis zum Lake Tahoe

DRIVETHEARC wird ein Korridor für Schnellladestationen, der sich von Monterey bis zum Lake Tahoe spannt. Heute wurde durch das feierliche symbolische Durchschneiden des roten Bandes in El Dorado Hills, Kalifornien (USA), der Startschuss zum Beginn der Arbeiten gegeben.

RENAULT-NISSAN ALLIANZ STELLT 50 ELEKTROAUTOS FÜR UN-KLIMAGIPFEL IN MAROKKO

Renault-Nissan-Allianz-Logo

Die Renault-Nissan Allianz stellt als offizieller Partner der UN-Klimakonferenz COP22 50 Elektrofahrzeuge zu Verfügung. Die Konferenz findet vom 7. November bis 18. November 2016 im marokkanischen Marrakesch statt. Damit wird der Shuttleservice des internationalen Gipfeltreffens nach der Pariser Klimakonferenz im Dezember 2015 zum zweiten Mal rein elektrisch durchgeführt. Im Fahrdienst zwischen den verschiedenen Konferenzstätten kommen der Renault ZOE sowie die Nissan Modelle LEAF und e-NV200 zum Einsatz. Im Rahmen der Weltklimakonferenz werden zudem 20 neue Ladestationen in Marrakesch installiert, um die Elektroflotte zu versorgen. Die Renault-Nissan Allianz ist der global erfolgreichste Anbieter von Elektrofahrzeugen und liefert weltweit nahezu jedes zweite Modell mit reinem Batterieantrieb aus.

Die Renault-Nissan Allianz, weltweit führender Anbieter von Elektrofahrzeugen, unterstützt zum zweiten Mal in Folge den rein elektrischen und emissionsfreien Shuttleservice während der zwölftägigen UN-Klimakonferenz COP22 (Conference of the Parties), die im Dezember 2016 in der marokkanischen Königsstadt Marrakesch stattfindet. Insgesamt werden über 25.000 akkreditierte Teilnehmer aus 195 Nationen erwartet, die dank der elektrischen Serienfahrzeuge von Renault und Nissan die Vorzüge des fortschrittlichen und umweltschonenden Transfers selbst erleben können.

NISSAN EUROPA BAUT ALS OFFIZIELLER PARTNER DES PROJEKTS FAST-E DIE INFRASTRUKTUR AUS

Schnellladegerät für Elektroautos

Nissan hat den Auftakt von Fast-E angekündigt, ein von der Europäischen Union gefördertes Projekt zur Verbesserung der Entwicklung der Infrastruktur für Elektrofahrzeuge.

Nissan ist einer der Träger des Projekts gemeinsam mit der Europäischen Union und acht weiteren Unternehmen. Die Gesamtinvestition beträgt rund 18 Milliarden Euro. Das Ziel von Fast-E ist es insgesamt 278 Ladepunkte, die 80 km voneinander entfernt sind, bis Ende 2016 an den wichtigsten Autobahnen in Deutschland und Belgien zu installieren. In Deutschland sind das 241 und in Belgien 37 Ladepunkte. Ein Schwesterprojekt in Tschechien und der Slowakei installiert 30 Ladepunkte, die zum Europäischen Netz hinzukommen. Die Multi-Standard-Schnellladegeräte haben AC- und DC-Anschlüsse.

NISSAN ENTWICKELT NEUE ANALYSEMETHODE FÜR HÖHERE AKKUKAPAZITÄT

Nissan Leaf Akku

Die Nissan Unternehmenstochter Nissan Arc Ltd. hat eine neue Analysemethode entwickelt, die die Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Akku – und damit die Reichweite von Elektroautos – erheblich steigert. Dieser Durchbruch ist das Ergebnis der gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Nissan Arc, der Universität Tohoku, dem nationalen Institut für Materialwissenschaften (NIMS) und dem japanischen Forschungsinstitut für Synchrotronstrahlung (JASRI).

Die Analysemethode untersucht die Struktur von amorphem Siliziummonoxid (SiO), die als Schlüssel für eine größere Kapazität künftiger Lithium-Ionen-Akkus gilt. Die Methode eröffnet Forschern die Möglichkeit, die Elektrodenstruktur während der Ladezyklen besser zu verstehen.