SUNDERLAND ERHÄLT GLOBALES KOMPETENZZENTRUM

ENGLISCHE TRAINER-AUSBILDUNG

– Für weltweit hohe Fertigungsstandards
– Teilnehmer aus Europa, Indien, Südafrika und dem Mittleren Osten
– Unterricht am Fertigungslinien-Nachbau

Im englischen Werk Sunderland wird eines von weltweit zwei Schulungszentren für Nissan-Produktionstechniken eingerichtet. Die Lehrgangsteilnehmer kommen aus den globalen Trainingseinrichtungen des japanischen Automobilherstellers und lernen im neuen Schulungszentrum alle Aspekte des so genannten „lean managements“ („schlanke Betriebsführung“) gemäß dem global gültigen Fertigungsstandard Nissan Production Way (NPW) kennen. Neben Sunderland ist das japanische Zentrum in Oppama für die Trainerausbildung in Asien, Ozeanien und Amerika zuständig.

Die Lehrgangsteilnehmer stammen aus Europa, Indien, Südafrika und dem Mittleren Osten und erhalten ihre Ausbildung an unterschiedlichen Anlagen. Für ein möglichst realistisches und detailgetreues Training werden eigens Abschnitte der Nissan-Fertigungslinie nachgebaut. Nach dem Seminar sollen die Instruktoren die eigenen Werks-Mitarbeiter in die Techniken des NPWs einweisen.

Das Sunderland-Trainerteam wurde aus erfahrenen Instruktoren des eigenen Werks und ausgewählten Mitarbeitern weltweit zusammengestellt. Zur Vorbereitung auf ihre wichtige Aufgabe im neuen Zentrum absolvierten alle Trainer in Japan eine intensive Schulung. Die erste Sunderland-Lehrgangsgruppe setzt sich aus russischen Nissan-Mitarbeitern zusammen, deren Aufgabe die Ausbildung der neuen Belegschaft des Werkes in Sankt Petersburg ist.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: