STÖRTEBEKER FESTSPIELE IN RALSWIEK

DIE SUCHE NACH DEM TEMPLER-GOLD

– Premiere von „Das Vermächtnis“ am 20. Juni
– Mehr als 4,4 Millionen begeisterte Besucher seit 1993
– Nissan-Engagement in der 17. Saison

Der berühmteste deutsche Freibeuter setzt wieder die Segel. Das Stück „Das Vermächtnis“ entführt die Besucher der prachtvollen Naturbühne in Ralswiek ins Jahr 1395, und die Suche nach dem sagenumwobenen Gold der Tempelritter rückt in den Mittelpunkt der Geschichte über Klaus Störtebeker. Mit an Bord als offizieller Förderer ist auch in der 17. Saison der Störtebeker Festspiele einmal mehr Nissan.

Vom 20. Juni bis zum 5. September 2009 erleben die Zuschauer vor der einzigartigen Kulisse am Großen Jasmunder Bodden, wie sich Klaus Störtebeker auf die Suche nach dem kostbaren Schatz macht und seine Reise ihn diesmal bis zur Templerburg bei Calais führt. Mehr als 150 Menschen, vier Schiffe und 30 Pferde sind diesmal bei dem Spektakel mit dabei. Zum Abschluss der abendlichen Vorführungen, die jeweils Montag bis Samstag um 20.00 Uhr starten, erwartet die Zuschauer ein farbenprächtiges Feuerwerk.

Seit 1993, dem Start des Open-Air-Schauspiels, waren mehr als 4,4 Millionen Besucher auf der Naturbühne in Ralswiek zu Gast. Damit sind die Störtebeker Festspiele das erfolgreichste Freilichttheater in Deutschland. Bereits seit nunmehr 17 Jahren engagiert sich Nissan bei den Aufführungen rund um den legendären Seeräuber. Das Unternehmen trug damit maßgeblich dazu bei, dass ein Stück Rügener Kultur nach 30-jähriger Pause wieder zum Leben erweckt und zur Erfolgsgeschichte in der ostdeutschen Ferienregion wurde. In diesem Jahr haben bereits mehr als 110.000 Fans Karten reserviert, um das glanzvolle Spektakel mit wagemutigen Stunts, Pyrotechnik, Artistik und Spezialeffekten vor Ort zu erleben.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: