SILBERHOCHZEIT MIT DEM FREIBEUTER: 25 JAHRE NISSAN BEI DEN STÖRTEBECKER FESTSPIELEN

25 Jahre Nissan bei den Störtebeker Festspielen

25 Jahre in Folge

Nissan hat im 25. Jahr in Folge beim berühmten Freibeuter Klaus Störtebeker angeheuert. Die spektakulären Festspiele um den Schrecken der deutschen Meere gehen in Ralswiek auf Rügen vom 24. Juni bis 9. September 2017 über die größte Freilichtbühne Europas. An Land kann das Team rund um Peter Hick, Intendant der Störtebeker Festspiele, natürlich nicht mit Schiffen unterwegs sein. Die Nissan Flotte reicht vom Elektrotransporter Nissan e-NV200 über den Pick-up Nissan Navara bis hin zum „Piraten-Sportwagen“ GT-R.

25 Jahre Nissan bei den Störtebeker Festspielen

Was Störtebeker und Nissan gemeinsam haben?

Nissan unterstützt die Störtebeker Festspiele bereits seit 1993, als sie nach zwölfjähriger Pause wieder zum Leben erweckt und zu einer Erfolgsgeschichte wurden. „Dass eine Partnerschaft 25 Jahre hält, ist keine Selbstverständlichkeit“, so Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH. „Wir feiern stolz unsere Silberhochzeit mit den Störtebeker Festspielen. Was Störtebeker und Nissan gemeinsam haben? Den Mut , Dinge anders zusammen und jedes Jahr neue Innovationen auf dem Markt zu bringen.“

Nissan Micra und Freikarten gewinnen

Wie 2017 den Nissan Micra: Die fünfte Generation der Kleinwagen-Ikone präsentiert sich radikal neu und ist effizienter, geräumiger sowie sicherer als jemals zuvor. Im Nissan Showroom auf dem Festspielgelände dreht sich deswegen alles um den neuen Nissan Micra. Ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall. Neben einem Gewinnspiel, bei dem es um einen neuen Nissan Micra im Wert von 21.390 Euro und insgesamt 30 Freikarten für die Störtebeker Saison 2018 einzuholen geht, können sich die Besucher zudem ihr „Urlaubsgeld“ abholen: Der Gutschein in Höhe von 1.000 Euro kann bei allen teilnehmenden Nissan Partnern beim Kauf eines Nissan Neuwagens bis zum 30. September 2017 eingelöst werden.

Probefahrt mit dem Nissan Leaf

Auf der grünen Insel darf natürlich die Elektromobilität nicht fehlen, schließlich bietet die japanische Marke mit dem Nissan Leaf das weltweit meist verkaufte Elektroauto an. Der Stromer fährt mit einer Batterieladung bis zu 250 Kilometer emissionsfrei – Deutschlands bekanntester Freibeuter würde es mit dem Stromer also locker in seine Geburtsstadt Wismar schaffen. Elektromobilitäts-interessierte Hotelgäste können den Leaf während einer ganztägigen Probefahrt in Kooperation mit sechs Hotels näher kennenlernen. Dank einer Ladestation auf dem Gelände der Festspiele kann der Akku auch während der Vorstellung geladen werden.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: