PIXO: ERSCHWINGLICHER GRÜNER STADTWAGEN

Vor dem Hintergrund hoher Benzinpreise, einer drohenden weltweiten Rezession und immer strengeren Vorschriften für die Emissionen von Treibhausgasen fragen Autofahrer verstärkt nach günstigen und verbrauchsarmen Fahrzeugen mit geringem CO2-Ausstoss. Sie brauchen nicht länger zu suchen: Denn der neue Nissan Pixo, ein Viersitzer mit einem CO2-Ausstoss von lediglich 103 g/km, ermöglicht umweltbewusstes Autofahren zu erschwinglichen Preisen.

AUF EINEN BLICK

– FÜNF TÜREN, VIER SITZE
– 3.56 METER LANG, 2,36 METER RADSTAND
– KRÄFTIGER 1,0-LITER-DREIZYLINDER BENZINER
.…65 PS PRODUZIERT103 G/KM CO2-AUSSTOSS
….4.6 LITER VERBRAUCH AUF 100 KILOMETERN
– OPTIONALES AUTOMATIKGETRIEBE
– VOLLSTÄNDIGE SICHERHEITSAUSSTATTUNG
– FÜR NISSAN IN INDIEN BEI SUZUKI

Vor dem Hintergrund schwankender Ölpreise, einer zunehmend verwundbaren Weltkonjunktur und immer strengeren Obergrenzen für alle durch Autos in die Umwelt abgegebenen Schadstoffe unterstreicht der neue PIXO den Willen Nissans, besonders verbrauchs-und emissionsarme Autos für urbane Ballungsräume anzubieten. Zusammen mit dem Micra und dem NOTE verfügt das Unternehmen nun über eine breit aufgestellte Palette kompakter, geräumiger und energieeffizienter Modelle, die bestens auf die Anforderungen des modernen Stadtverkehrs ausgerichtet sind. Als Ausweis seiner Umweltfreundlichkeit wird der PIXO bei seiner Europa-Einführung das neue Pure-Drive-Logo tragen. Damit kennzeichnet Nissan künftig die sparsamsten Modelle in seiner Produktpalette.

Schon allein durch seinen sparsamen Antrieb wird der PIXO zu einem starken Wettbewerber im so genannten A-Segment. Wird zusätzlich noch der Preis ins Kalkül gezogen, ist dieses Kleinwagen-Paket nahezu konkurrenzlos. Jedoch zu Konditionen, die umweltschonendes Autofahren einem breiteren Kundenkreis zugänglich macht.

Der PIXO ist ein fünftüriger Viersitzer mit geräumigem Innenraum und – dank cleverer Raumaufteilung – großzügigem Kofferraumvolumen.

Nissan bietet den PIXO ab dem zweiten Quartal 2009 in zwei Versionen – Visia und Acenta – an. Eine Servolenkung und zwei Airbags sind durchgehend serienmäßig; im Acenta kommen zusätzlich ein KeylessEntry-System, elektrische Fensterheber, eine Audio/CD-Anlage, eine geteilt umklappbare Rücksitzbank, Seitenairbags und Nebelscheinwerfer hinzu.

„In ganz Europa suchen Autofahrer nach einem Auto mit besonders niedrigem Verbrauch und Schadstoffaustoß, wollen dafür aber keinen Aufpreis zahlen. Der PIXO erfüllt genau diese Erwartungen und ist damit das passende Angebot für eine zunehmend umwelt- und kostenbewusste Klientel.“

Carlos Tavares, Executive Vice President, Nissan Motor Limited.

Optional im Angebot sind eine Klimaanlage, ESP, seitliche Kopfairbags und eine Vierstufen-Wandlerautomatik anstelle des serienmäßigen Fünfgang-Handschalters. Der PIXO profitiert vom starken Markenimage Nissans, zu dem auch eine Dreijahres-Garantie entscheidend beiträgt.

Doch neben manchen Details aus Mittelklassewagen wirft der PIXO zusätzlich typische Kleinwagentugenden in die Waagschale. Allen voran den lebhaften und leichtgewichtigen Dreizylinder-Motor, der aus 1,0 Litern Hubraum 48 kW/65 PS schöpft. Im kombinierten Verbrauchszyklus begnügt er sich mit 4,6 Litern/100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 103 g/km entspricht. Mit diesen Werten rangiert der PIXO in der Liste der erschwinglichsten Eco-Stadtmobile ganz oben.

„Ohne Zweifel beginnen viele Menschen ihre Einstellung zum Auto zu überdenken. Als Folge der galoppierenden Energiekosten wollen sie ihre persönliche Umwelt-Energie-Bilanz so stark wie möglich verringern. Zugleich möchten sie aber in ihrem Auto ungern Platz, Komfort und Sicherheit einbüßen“, so Pierre Loing, Vice President Product Planning, Nissan Europe.

„Beim PIXO ist kein Verzicht zu erbringen. Er besitzt viele Eigenschaften eines größeren Autos, stößt aber mit seiner exzellenten Wirtschaftlichkeit und dem sehr aggressiven Preis in den Bereich der Microcars vor“, so Loing weiter.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: