NOTE: ERFOLGSTYP AUFGEFRISCHT

Seit seiner Markteinführung im Frühjahr 2006 hat sich der Nissan NOTE als attraktive und dynamische Alternative im Markt der kompakten Familienautos etabliert.

Vor allem seine flache Dachlinie und der leicht quadratisch anmutende Fahrzeugkörper lassen ihn aus der grauen Masse herausstechen. Kunden honorieren das in Relation zu den kompakten Außenmaßen riesige Platzangebot sowie sein agiles Handling.

Um diese Hauptrolle auch weiterhin zu spielen, hat Nissan dem NOTE für die zweite Lebenshälfte ein umfangreiches Paket an gezielten Verbesserungen spendiert.

Facelift
Die augenfälligsten Modifikationen finden sich an der Frontpartie. Ein neues Grilldesign sowie ebenfalls neu geformte Stoßfänger und Scheinwerfer lassen den NOTE geschliffener und damit noch hochwertiger erscheinen.

Der neue Grill besteht aus zwei parallel verlaufenden, horizontalen Streben, die an einem mittig platzierten Nissan-Markenlogo zusammenlaufen. Nach unten wird der Grill diskret von einer Chrom-Spange eingefasst.

Die Scheinwerfer – mit zwei Haupteinsätzen – erhielten ein technischeres und noch transparenteres Innenleben. Sie werden um einen neu geformten Stoßfänger ergänzt, der die untere Partie der Front robuster wirken lässt.

Am Heck sind die charakteristischen „Bumerang“-Leuchten nun dunkler getönt – ein weiteres subtiles Mittel, um dem NOTE eine stärkere Premium- Anmutung zu verleihen. Zwei neu gestylte Leichtmetallfelgen – im 15- und 16-Zoll-Format – runden die Exterieur-Änderungen ab.

Dazu kommen zwei neue Außenfarben: Cider – ein helles Grün, das diesem Nissan bestens steht und ihm eine frische, jugendliche Aura verpasst – sowie das kräftige Burned Orange.

Interieur
Die Materialqualität an allen Oberflächen und berührungsintensiven Zonen des Cockpits wurde ebenfalls gesteigert. Eine hochwertigere Haptik und eine noch bessere Qualitätsanmutung waren hier die Zielvorgaben.

Von dem neu gestalteten Kombi-Instrument profitiert vor allem der Fahrer. Die beiden großen Rundanzeigen für Geschwindigkeit und Motor-Drehzahl tragen (je nach Ausstattung) feine Zierringe in Chrom oder Silber und sind nun noch klarer ablesbar. Zwischen beiden findet ein neues Display Platz, das die Informationen des Bordcomputers sowie den Kilometerstand und die aktuelle Außentemperatur digital anzeigt.

Zusätzlich ist der aktuelle Nissan NOTE mit einer Geschwindigkeitsregelanlage sowie einem elektronischen Geschwindigkeitsbegrenzer zu bestücken. Letzterer warnt akustisch, falls eine zuvor einprogrammierte Höchstgeschwindigkeit überschritten wird.

Zusätzlich feiert im NOTE das neue Multimedia-System Nissan Connect Premiere. Es bündelt Navigations-, Kommunikations- und Audio-Funktionen in einer kompakten und nahtlos in die Mittelkonsole integrierten Bedienoberfläche.

Audio-System
Das System kombiniert ein Audio-System – das über einen USB-Eingang oder einen AUX-Anschluss eine CD oder Musikdateien von einem MP3-Spieler abspielen kann– mit einem Navigationssystem, einer Bluetooth®-Schnittstelle für Mobiltelefone und einer Sprachsteuerung. Nissan Connect ist – wie der NOTE als Ganzes – ab Anfang des neuen Jahres verfügbar.

„Unter der Haut“ erfuhr die Fahrwerksabstimmung zugunsten eines harmonischen Abrollkomforts und eines noch direkteren Handlings ein subtiles Feintuning. Denn Fahrspaß genießt bei NOTE-Kunden
Priorität – eine junge Familie bedeutet für sie nicht, das Autofahren fortan nicht mehr genießen zu wollen.

Fahrwerk
Konkret nahmen die Fahrwerkstechniker die Federraten an der Vorderachse um zehn Prozent zurück und reduzierten zugleich die Reibung des Stabilisators um 40 Prozent. In der Addition verbessern diese Maßnahmen das Ansprechverhalten der Aufhängung auf Audio-System unebener Fahrbahn. An der Hinterachse steuern leistungsstärkere Stoßdämpfer ihren Teil zum insgesamt „runderen“ Fahrerlebnis bei.

Auch die Servolenkung hat Nissan neu abgestimmt – als Folge ergibt sich ein engerer Wendekreis sowie ein direkteres und lineares Lenkgefühl. Zusätzlich verlegtes Dämmmaterial im Motorraum bewirkt zugleich eine besonders wirksame Isolation von Fahrbahn- und Motorgeräuschen zum

Innenraum
Dank kleiner, aber feiner Änderungen am Motor und bei den Getriebeübersetzungen bietet Nissan seit Oktober für den NOTE einen 1,5-Liter dCi-Motor mit auf 119 g/km gesenktem CO2-Ausstoß an. Damit ist dieses Triebwerk eines der abgasärmsten im Segment der kompakten Familienwagen.

Zusätzlich führt Nissan ab November im NOTE einen ebenfalls CO2-reduzierten 1,4-Liter-Benziner ein. Hier gelang als Folge einer geänderten Getriebeabstimmung eine Reduktion der Emissionen auf 139 g/km.

‘Der NOTE ist besonders populär bei Kunden, die seinen Mix aus gelungenen Design, großzügigem Raumangebot und dynamischen Fahreigenschaften schätzen. Dank eines behutsamen Facelifts und einer Feinabstimmung des Fahrwerks ist das attraktive Familienauto nun noch konkurrenzfähiger.’

Simon Thomas, Nissan’s European Senior Vice President for Sales and Marketing

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: