NISSAN WEITER AUF EXPANSIONSKURS

KOREA IM VISIER

– Nach Infiniti führt Nissan auch Kernmarke ein
– Marktstart erfolgt Ende 2008
– Produktpalette umfasst Modelle Murano, Rogue und Altima

Nach der Einführung der Premiumtochter Infiniti vor zwei Jahren geht nun auch die Kernmarke Nissan in Korea an den Start. Wie der japanische Automobilhersteller jetzt mitteilte, sollen bereits 2008 Fahrzeuge der Marke Nissan in dem wirtschaftlich aufstrebenden Land erhältlich sein. Zur Einführung umfasst die Produktpalette die US-Modelle Rogue und Altima sowie den auch in Europa erhältlichen Murano.

„Infiniti hat eine erfolgreiche Entwicklung in Korea hinter sich und ist schnell zu einer der führenden Premiummarke geworden“, sagt Colin Dodge, Senior Vice President General Overseas Market. „Da die Nachfrage nach Importautos stetig wächst, kommt die Einführung von Nissan zum richtigen Zeitpunkt. Koreanische Kunden zeigen viel Leidenschaft für Design und Qualität. Zudem erwarten sie erstklassigen Service zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis. Wir sind zuversichtlich, mit der Marke Nissan in allen Bereichen erfolgreich abzuschneiden.“

Für einen erfolgreichen Launch der Aktivitäten in Korea hat Nissan ein selbstständiges Projektteam nach Korea geschickt, um die landestypischen Präferenzen zu analysieren. Das Unternehmen kann dabei auf die umfassenden Erfahrungen zurückgreifen, die es bei der Etablierung von Infiniti gemacht hat. Laut Gregory Phillips, President der Nissan Korea Ltd., soll Nissan zu einer führenden Marke in Korea aufgebaut werden. Dies soll mit einem eigenständigen Nissan-Vertriebsnetz gelingen, das der Automobilhersteller zurzeit mit ausgewählten Händlern aufbaut.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: