NISSAN VERÄRGERT ÜBER OLYMPIA-ENTSCHEIDUNG

Nissan LEAFVorzug für BMW legt Entscheidung zur Leaf-Produktion auf Eis

Nissan-Chef Carlos Ghosn hält die Entscheidung, wo das Elektroauto Leaf in Europa produziert wird, weiter offen.

Nissan hat seine Pläne, das Elektroauto Leaf für den europäischen Markt in Großbritannien zu produzieren, zunächst auf Eis gelegt. Grund sei die Wahl von BMW als Sponsoring-Partner der Olympischen Spiele 2012 in London, schreibt das britische Automagazin „Autocar“ am Dienstag in seiner Onlineausgabe, ohne Quellen zu nennen.


Jüngst hatte sich das London Organising Committee of the Olympic Games (LOCOG) für BMW als Partner entschieden. Der bayerische Autobauer unterstützt die Spiele mit mehr als 4.000 Fahrzeugen. Laut Magazinbericht hatte Nissan ursprünglich gehofft, bei der Veranstaltung eine Fahrzeugflotte mit 2.000 Elektroautos stellen zu dürfen. Dies hätte zu einem Verkaufsschub des Leaf in Großbritannien führen können, so das Kalkül des japanischen Autobauers.

Nissan will im nächsten Jahr mit der Produktion des Leaf in Japan beginnen. Ein Jahr später soll das Fahrzeug auch in Europa gebaut werden.

Quelle: kfz-betrieb.vogel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: