NISSAN UND BMW PARTNER BEI SCHNELLLADESTATIONEN IN DEN USA

Nissan und BMW Partner bei Schnellladestationen in den USA

Nissan und BMW bündeln in den USA ihre Kräfte um öffentliche Schnellladestationen an 120 Standorten in 19 Staaten zu errichten, damit die Elektromobilität weiter bundesweit gefördert wird.

Mit der Partnerschaft zwischen zwei Elektromobilherstellern wird dem wachsenden Bedarf an zusätzlichen öffentlichen Schnellladestationen in den Vereinigten Staaten Rechnung getragen. So können Elektroautofahrer längere Reisen unternehmen. Schnellladestationen stehen in Kalifornien, Connecticut, Florida, Georgia, Illinois, Indiana, Maryland, Minnesota, Missouri, New Mexiko, Nevada, New York, Nord- und Südkarolina, Ohio, Pennsylvania, Tennessee, Virginia and Wisconsin zur Verfügung.

Jede Schnellladestationen ist sowohl mit CHAdeMO und SAE-Combo-Anschlüssen ausgestattet, so dass Nissan-Leaf- und BMW-i3-Besitzer dort Strom tanken können. Diese Stationen können die Elektrofahrzeuge beider Hersteller in 20 bis 30 Minuten bis zu 80 % aufladen.

Elektroautofahrern werden die Ladegeräte beim BMW i3 via Connectdrive, dass in der fahrzeuginternen Navigation integriert ist, und beim Nissan Leaf via EZ-Charge-smartphone-App angezeigt. Darüber hinaus sind die Ladegeräte mit der Nissan EZ-Charge-Card kompatibel.

Quelle: Nissan

The following two tabs change content below.
Rainer Bertram
Seit 2006 werden auf dem Nissanfanblog Informationen über die Automarken Datsun, Nissan und Infiniti veröffentlicht. | Wenn Ihnen die Beiträge gefallen, abonnieren Sie den Nissanfanblog auf den angegebenen Netzwerken. | Mich würde auch Ihre Meinung zu den Beiträgen interessieren. | Sie fahren einen Datsun, Nissan oder Infiniti? Dann senden Sie mir Fotos oder Videos und Beschreibung von ihrem Fahrzeug zu und die spannende Geschichte wie es zu dem Kauf kam und was sie mit dem Fahrzeug erlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: