NISSAN STARTET NEUE ÄRA FÜR DIE GESELLSCHAFT UND EINE NEUE ÄRA FÜR DIE MOBILITÄT

Einweihung des neuen Nissan Hauptsitzes symbolisiert Unternehmens
Engagement für die Umwelt und die Null-Emissions-Mobilität

Nissan Hauptsitz in YokohamaDie Nissan Motor Co., Ltd ist zu seinen historischen Wurzeln nach Yokohama, Japan, mit der Eröffnung des neuen globalen Hauptsitzes zurückkehrt Entworfen und gebaut wurde der Hauptsitz mit dem Umweltgedanken für niedrige CO2-Emissionen und Energieeinsparung.
In Verbindung mit der Eröffnung, das Unternehmen wurde auch der Nissan LEAF enthüllt, das weltweit erste erschwingliche Null-Emissions-Auto. Entwickelt wurde das Fahrzeug nach den realen Anforderungen der Verbraucher. Der Nissan LEAF hat eine Reichweite von mehr als 160 Kilometer (100 Meilen) pro Aufladung. Das Fahrzeug wird in Japan, den USA und Europa im Spätsommer 2010 auf den Markt kommen.
“Die Symbolik der neuen Zentrale ist unvermeidlich”, sagte Präsident und CEO von Nissan, Carlos Ghosn. “Wir sind zurück, wo Nissan im Jahre 1933 gegründet worden ist, um eine neue Ära für unser Unternehmen und eine neue Ära der Mobilität zu feiern. Dies ist ein sehr wichtiger Tag, ab dem wir mit Hoffnung und Vertrauen auf unsere Zukunft schauen.”

Eingeladen hat Ghosn für die Eröffnungsfeier den ehemaligen Premierminister Junichiro Koizumi, Gouverneur der Präfektur Kanagawa Shigefumi Matsuzawa und Yokohama City Bürgermeister Hiroshi Nakada.
Die neue Zentrale wurde bereits mit dem höchsten “S-Rank”-Rating von der japanischen CASBEE Organisation (Comprehensive Assessment System For Building Environmental Efficiency) ausgzeichnet. Eine Verringerung der CO2-Emissionen um mehr als 27 Prozent im Vergleich zum Nissans ehemaligen Hauptquartier in Ginza, Tokyo sowie Energie durch effektive Nutzung der natürlichen Ressourcen wurden erreicht.
Das 80.000 m² große Gebäude mit Blick auf den Hafen von Yokohama wurde von Yoshio Taniguchi entworfen. 2.800 Mitarbeiter werden auf 22 Ober- und 2 Untergeschossen Platz finden.

Im Erdgeschoss beeindruckt die 4.000 m² große „Nissan-Galerie“. Mehr als 30 Fahrzeuge werden präsentiert. Ein öffentlicher Weg verbindet die Fern-Yokohama Station mit dem „Nissan-Walk“, eine Brücke, die durch den 2. Stock der Gelerie führt und täglich von mehr als 130.000 Menschen benutzt werden soll. Darüber hinaus bietet der zentrale Bereich des neues Hauptsitzes, die „Nissan Hall“, Platz für bis zu 600 Personen.

Die Arbeitsbereiche in dem gesamten Gebäude wurden entwickelt, um mehr Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zu schaffen und Teamwork zwischen den verschiedenen Arbeitsgruppen zu ermöglichen. In diesem Sinne wurden so weit wie möglich Säulen und Wände eliminiert, so dass die Ausweitung der Bereiche für die informelle Vernetzung und den Austausch von Ideen genutzt werden können.

Fokus auf die Umwelt
In Übereinstimmung mit der Firma in Bezug auf die soziale Verantwortung des Unternehmens auch bekannt als „Blue Citizenship“ wurde der neue Nissan Hauptsitz mit einer Vielzahl von Umwelt-Features ausgestattet:

1. Verwendung des natürlichen Lichts:
Natürliches Licht wird mit einer Vorhangfassade und die aktive Nutzung von Sonnenlicht in den zentralen Kanal des Gebäudes maximiert. Fünf Sets von Kondensoren verfolgen die Sonne automatisch. Eines der besonderen Merkmale des Äußeren ist der Einsatz von Fenster-Lamellen, die die Stärke des Sonnenlichts kontrollieren. Das Sonnenlicht wird nicht nur für die natürliche Beleuchtung genutzt, sondern auch für die Klimaanlage.

2. Verwendung der frischen Luft und eine effiziente Klimaanlage:
Super-Isolierglas und die Lamellen regeln die Innentemperaturen. Der Energieverbrauch der Klimaanlage wird durch externe Thermometer mit Klappen in der Außenwand kontrolliert, die automatisch die Windgeschwindigkeit und Feuchtigkeit erkennen, damit frische Luft in das Gebäude fließt. Eine weitere Energieeinsparung ist die Verwendung von aufsteigendem Luftstrom durch den zentralen Kanal des Gebäudes, wodurch Energie für die Lüftungsanlage reduziert wird.

3. Wiederverwendung von Ressourcen und Begrünung:
Regenwasser und sonstige Entwässerung, einschließlich die aus der Küche, werden für sanitäre Anlagen und für die Bewässerung der Pflanzen genutzt. Der Umfang der Dachbegrünung zum gesamten Raum beträgt 11 %.

4. BEMS (Building Energy Management System):
Das Gebäude verfügt über BEMS, ein Verwaltungs-und Kontrollsystems, das automatisch die Energieeinsparung überwacht .

5. Reduzierung der CO2-Emissionen:
Im Vergleich zum ehemaligen Hauptsitz in Tokio werden hier ca. 3.800 Tonnen weniger CO2 ausgestossen (statt 14.400 Tonnen, nur 10.200 Tonnen jährlich)

„Nach 41 Jahren Abwesenheit kommt Nissan nach Hause nach Yokohama. Der neue Sitz ist ein starkes Zeichen unseres Engagements für eine bessere Welt durch Innovationen, die sich auf Menschen und Pflege für den Planeten fokussiert”, sagte Ghosn.

ÜBER Nissan Motor Co., LTD.
Nissan Motor Co., Ltd ist ein globaler Automobilkonzern mit einem Umsatz von 3,411 Millionen im Jahre 2008. Nissan ist in allen wichtigen Auto-Märkten weltweit präsent, den Verkauf einer umfassenden Modell-Palette von Autos, Pickups, Trucks, SUVs und leichten Nutzfahrzeugen.

NISSAN BLUE CITIZENSHIP
Nissan hat sich verpflichtet, sich für eine bessere Welt für gemeinsame soziale Verantwortung stark zu machen.
Dazu gehören Programme, die sich auf technologische Innovationen zum Schutz des Planeten stützen. Unsere Vision für die Null-Emissions-Mobilität ist eine Folge unserer CSR-Philosophie, die wir BLUE CITIZENSHIP nennen. Gemeinsam arbeiten wir mit unserem Allianz-Partner Renault für eine bessere Welt durch Null-Emissions-Mobilität.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: