NISSAN-ÖSTERREICH DEFINIERT PREISE FÜR DEN PIXO

KLEIN SIND NUR DIE PREISE

Nissan Pixo– Attraktiver Einstiegspreis für den Nissan Pixo: € 8290,– (inkl. MwSt. und NoVA)
– ABS, Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags serienmäßig
– Moderater Aufpreis von 900 Euro auf die luxuriöse Acenta-Ausstattung
– ESP und Kopfairbags im Safety Pack um nur 500 Euro

Rechtzeitig vor dem Start am 20. Juni hat Nissan nun auch die Preise für sein neues Einstiegsmodell, den PIXO, definiert. Der praktische Fünftürer mit modernem Dreizylinder und 50 kW (68 PS) startet bereits um € 8290,– (inkl. MwSt. und NoVA). Damit kann sich Nissan auch im dicht gestaffelten Wettbewerbsumfeld äußerst attraktiv positionieren, umso mehr, als der PIXO bereits ab der Basisversion ein umfassendes Sicherheitspaket mit ABS, Fahrer-, Beifahrer- und sogar Seitenairbags bietet.

Ebenso kämpferisch zeigt sich auch die höhere Ausstattungsversion Acenta, die nach den Erwartungen von Nissan Österreich den größeren Anteil an den Verkäufen ausmachen soll. Trotz des umfassenden Pakets an luxuriösen und praktischen Inhalten (Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber vorne, ein CD-MP3-Radio, geteilt umklappbare Rückbank, Nebelscheinwerfer sowie Türgriffe und Außenspiegel in Wagenfarbe) muss nur ein moderater Aufpreis von 900 Euro (inkl. MwSt. und NoVA) in Kauf genommen werden.

Die bewusst einfach gehaltene Modellpalette des Nissan PIXO umfasst nur drei Posten für weitere Optionen; die manuelle Klimaanlage, die Metallic-Lackierung und das Safety Pack. Auch bei den Kosten für diese Optionen macht sich Nissan klein: So erhält man beispielsweise beim Safety Pack zwei seitliche Kopfairbags und das ESP im Paket um nur 500 Euro (inkl. MwSt. und NoVA).

Quelle: Nissan

2 Responses to NISSAN-ÖSTERREICH DEFINIERT PREISE FÜR DEN PIXO

  1. peter sagt:

    Der Pixo ist ein klasse Kleinwagen und der Preis überzeugt ebenfalls.
    Ich denke für die Stadt ist der sicher ein ideales Fahrzeug.

    Was verbraucht der auf 100 km?

  2. Michael sagt:

    4,4 Liter, was einem CO2-Ausstoß von 103 g/km entspricht. Die Automatik-Version ist etwas durstiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: