NISSAN INTERNATIONAL SA ERÖFFNET DIE NEUEN BÜROS IN ROLLE

In Anwesenheit von hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft eröffnete Nissan International SA offiziell eine neue Europa-Niederlassung in Rolle, Kanton Waadt. Der japanische Automobilhersteller etablierte an logistisch perfekter Lage zwischen Lausanne und Genf die neuen Büros mit 151 Arbeitsplätzen für die Verwaltung der Bereiche Verkauf, Marketing und Produktion.

Rolle, Switzerland (12. Juni 2008) – Als erstes Unternehmen bezog Nissan International SA im Januar 2008 die neuen Räumlichkeiten im A-One Business Center, einem modernen Gebäudekomplex nördlich von Rolle.

An der offiziellen Eröffnungsfeier konnte Gastgeber Eric Nicolas, Managing Director von Nissan International, Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft begrüssen. Unter den illustren Gästen befanden sich auch Jean-Claude Mermoud, Regierungsrat des Kantons Waadt, und Daniel Belotti, Bürgermeister von Rolle.

In den neuen Büros in Rolle konzentriert Nissan erstmals verschiedene strategisch wichtige Funktionen des Europageschäfts an einem Standort. Dazu zählen die Produktplanung, das Produkt-Marketing, die Büros der für Übersee zuständigen Projekt-Direktionen, das Verkaufs-Reporting, das Kundendienst-Management und weitere Management-Funktionen für Kostenkontrolle, Produktion und Zulieferung, rechtliche Angelegenheiten und Finanzen.

Mit dem Zusammenzug dieser Bereiche an einem Standort verfolgt Nissan International SA eine engere und direktere Zusammenarbeit der einzelnen Schlüsselfunktionen, einhergehend mit einer Optimierung der Abläufe.

Parallel dazu etablierte sich auch die Europa-Zentrale von Infiniti im A-One Business Center in Rolle. Die Premium-Marke von Nissan bereitet sich momentan auf die Lancierung der Marke in Europa vor. Der Auftakt erfolgt im Oktober 2008 mit vier verschiedenen Modellen.

Eric Nicolas betonte während der Eröffnungsrede die Bedeutung des Standorts: „Die exzellenten Voraussetzungen der Region zwischen Lausanne und Genf als Hub-Funktion unserer Zentrale und die geografische Lage im Herzen Europas hat zu diesem Standort-Entscheid geführt. Für unsere künftige Entwicklung ist es zudem wichtig, dass wir in einer Region arbeiten, in der wir gut ausgebildetes und hoch qualifiziertes Personal finden können.“

Heute arbeiten bereits 151 Personen in Rolle, die zum Teil aus der andern Nissan Europa-Zentrale in Trappes (F) umgezogen sind.

Eric Nicolas ergänzt: “Wir wurden seit unserem Einzug im Januar von der Region sehr gastfreundlich aufgenommen und freuen uns auf eine spannende Zukunft hier in Rolle. Wir sind sehr motiviert, um die Gegend noch besser kennen zu lernen und unseren Beitrag zum Wohl der Gemeinde und der Region zu leisten.“

Die neuen Büros wurden von RBC Development in Lausanne konstruiert und erfüllen den Schweizer „Minergie“-Standard mit den Anforderungen an eine hohe Energie-Effizienz. Das Gebäude ist auf allen Seiten verglast, was im Innern nicht nur zu einem natürlichen Licht und einer angenehmen Arbeitsatmosphäre führt, sondern auch den Bedarf an elektrischer Beleuchtung reduziert.

Zudem ist das Gebäude thermisch sehr effizient isoliert, so dass im Winter der Verbrauch an Heizenergie und bei warmen Aussentemperaturen die Leistung der Klimaanlage reduziert werden können.

Quelle: Nissan|Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: