MICRA, NOTE UND QASHQAI MIT ATTRAKTIVER ZUSATZAUSSTATTUNG

NISSAN: „I-WAY“-SONDERMODELLE IM FOKUS DER AUTO ZÜRICH

– Breit gefächertes Messeprogramm in Halle 6
– Sportwagen 370Z neu auch mit Siebenstufen-Automat
– Neuer Transporter NV200 als „Lademeister“

Mit einem facettenreichen Programm bestückt Nissan seinen Messestand auf der 23. „Auto Zürich”, zu der vom 5. bis 8. November wieder mehr als 60’000 Besucher erwartet werden. Im Mittelpunkt der Nissan-Präsentation in Halle 6 stehen die attraktiven „I-Way“-Sondermodelle. Neben Micra und Qashqai ist ab Oktober auch der Nissan Note als schicke und umfassend ausgestattete I-Way-Version verfügbar. Zu den wohl am meisten beachteten Novitäten dürften auch der neue Nissan-Sportler 370Z mit Siebenstufen-Automat und der gleichfalls gerade an den Start gerollte neue Kleintransporter NV200 zählen.


I-Way: Unter diesem Label versammeln sich bei Nissan komfortabel ausgestattete Sondermodelle, die den Schweizer Kunden innovative Techniklösungen zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Als jüngster Neuzugang steht nun der Nissan Note I-Way bereit. Zu Preisen ab CHF 25’190 bietet die Sonderserie des Kompaktvans serienmässig beispielsweise das Multimediasystem „Nissan Connect”. Es bündelt Navigations-, Audio- und Kommunikationsfunktionen in einer kompakten und fest installierten Einheit – gut geschützt gegen Diebstahl und weniger gefährlich bei einem Unfall als mobile Geräte. Hinzu kommen beim Note I-Way serienmässig zahlreiche weitere Komfortmerkmale, etwa Klima- und Lichteinschaltautomatik oder ein Regensensor. 16-Zoll-Leichtmetallräder und verdunkelte Scheiben runden das neue Note-Sondermodell optisch ab.

Der in Zürich präsentierte neue Nissan Note I-Way tritt damit an die Seite von Micra und Qashqai, die seit kurzem ebenfalls in attraktiv aufgerüsteten Sonderserien auf dem Schweizer Markt verfügbar sind. Zum Lieferumfang des ab CHF 19’900 erhältlichen Micra I-Way gehören zum Beispiel neben dem Multimediasystem Nissan Connect Elemente wie 16-Zoll-Alufelgen, elektrisch einstell- und beheizbare Aussenspiegel, ein Lederlenkrad mit Fernbedienungstasten, Sportsitze mit aktiven Kopfstützen vorn, eine verschiebbare Rücksitzbank und zahlreiche Chromelemente im Innenraum.

Ebenfalls sehr erfolgreich von den Schweizer Kunden angenommen wird der innovative Crossover Qashqai in der unlängst lancierten I-Way-Sonderausführung. Während Nissan Connect wie bei den Schwestermodellen zum Serienumfang zählt, setzt ein fixiertes, über beide Sitzreihen reichendes Panorama-Glasdach einen besonders auffälligen Akzent. Verfeinert wird die Optik mit silberner Lackierung an Dachreling und Türaussengriffen, Aluminium-Pedalen, eleganten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und ab der B-Säule dunkel getönten Scheiben. Als weitere Option zu den Preisen ab CHF 32’450 für das Sondermodell kann der Qashqai I-Way um eine topmodische Teillederausstattung mit rot abgesetzten Kontrastnähten ergänzt werden.

Neben den I-Way-Sondermodellen für kluge Rechner präsentiert Nissan auf der 23. Auto Zürich auch Modelle mit einem anerkannt hohen Herzschlag-Faktor, wie den neuen Nissan 370Z. Der jüngste Spross der legendären Sportwagenbaureihe glänzt unter anderem mit mehr Leistung des vergrösserten 3,7-Liter-Motors, einem noch agileren Fahrwerk, einem aufgewerteten Innenraum und dem weltweit ersten Schaltgetriebe mit elektronischer Anpassung der Drehzahl. Als Alternative zum manuellen Getriebe bietet Nissan den neuen 370Z erstmals in Europa mit einem optionalen Siebenstufen-Automaten an.

Das Kontrastprogramm zu den in Zürich gezeigten Nissan-Boliden wie dem neuen 370Z oder dem 480 PS starken Supersportwagen GT-R bildet sicherlich eine weitere Neuheit, der Kleintransporter NV200. Nissan bietet den flexiblen Alleskönner in gleich drei Modellvarianten an: als Pw-Kombi, Van oder Transporter. Auf einer Gesamtlänge von weniger als 4,40 Metern stellt der neue NV200 in der Nutzfahrzeugversion einen Laderaum von nicht weniger als 2,04 Meter Länge zur Verfügung. Frontantrieb und eine sehr kompakt konstruierte Hinterachse erlauben die Unterbringung von gleich zwei Standard-Europaletten im Heck des Transporters. Ein Stauvolumen von bis zu 4,1 Kubikmetern und eine maximale Nutzlast von 771 Kilo machen den NV200 ebenso zum Lademeister wie seine einfache Beladung durch hintere Flügel- und seitliche Schiebetüren sowie seine äusserst niedrige Ladekante. Moderne Diesel- oder Benzinmotoren und eine nutzorientierte Ausstattung mit hohem Sicherheitsanspruch runden das Profil der neuen praktischen Nissan-Baureihe ab.

Flankiert werden I-Way-Sondermodelle und weitere Neuheiten auf der Nissan-Präsentation in Zürich durch die Vertreter der aktuellen Angebotspalette. Die Bandbreite ist dabei wie von Nissan gewohnt sehr gross. Es wartet der auch mit Automat erhältliche und sehr wirtschaftliche Stadtflitzer Pixo ebenso auf neue Liebhaber wie der elegante grosse Crossover Murano. Für die jahrzehntelange und weltweit anerkannte Allradkompetenz von Nissan stehen Modelle wie der erfolgreiche Kompakt-SUV X-TRAIL oder der moderne und komfortable Pickup Navara, während der rassige Nissan GT-R im Sportwagenmarkt für Furore sorgt.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: