MICRA, NOTE, QASHQAI UND QASHQAI+2 AB SOFORT NOCH INTERESSANTER

3‘000 FRANKEN „NISSAN-BONUS“ GLEICH FÜR VIER MODELLE

– Prämie beim Kauf eines Micra, Note, Qashqai oder Qashqai+2
– Umfangreiche Ausstattung – mit „Nissan Connect“
– Multimediasystem bündelt zahlreiche Funktionen

Konjunkturprogramm von Nissan: Gleich für vier Modellreihen bezahlt die japanische Marke jetzt den „Nissan-Bonus“. Jeweils 3‘000 Franken gibt es beim Kauf eines neuen Micra, Note, Qashqai oder Qashqai+2. Die bis auf wenige Ausnahmen für alle Modellversionen gültige Aktion steigert nochmals die Attraktivität der schicken, praktischen und umfassend ausgestatteten Baureihen. Ein besonderes Highlight der Ausstattung ist dabei „Nissan Connect“: Das Multimediasystem befindet sich entweder serienmässig oder optional an Bord und fasst Audio-, Navigations- und Kommunikationsfunktionen in einer einzigen, kompakten und fest installierten Einheit zusammen – in den Fahrzeugklassen von Micra, Note, Qashqai und Qashqai+2 zählt ein derartiges System in der Regel nicht oder nur selten zum Programm.

Das Angebot tönt verlockend – und das ohne Wenn und Aber, ohne Einschränkungen und Hintergedanken: 3‘000 Franken erhalten ab sofort jede Käuferin und jeder Käufer eines Nissan Micra, Note, Qashqai oder Qashqai+2. Diesen „Nissan-Bonus“ gibt es automatisch, schnell und unbürokratisch beim Kauf eines Neuwagens bei jedem teilnehmenden Nissan Händler.

Von dieser bis zum 30.09.2009 laufenden Aktion profitiert die Mehrzahl der Ausstattungsvarianten des schicken Micra, des Kompaktvans Note sowie des Kompakt-Crossovers Qashqai, der in Normalversion oder als Qashqai+2 mit verlängertem Radstand lieferbar ist. Lediglich für die „Visia“ getauften Einstiegs-Modellversionen können die Schweizer Vertragshändler keinen „Nissan-Bonus“ gewähren.

Damit dürften die Zulassungszahlen des interessanten Modellquartetts einen weiteren Schub erhalten, zählen Micra, Note, Qashqai und Qashqai+2 in ihren Marktsegmenten doch seit geraumer Zeit zu den beliebtesten Baureihen. Einen ihrer Trümpfe spielen die erfolgreichen Vier zweifelsohne mit ihrer umfangreichen und durchdachten Ausstattung aus, zu der nicht zuletzt „Nissan Connect“ zählt – das innovative Multimediasystem, das viele Wettbewerber in diesen Fahrzeugklassen normalerweise nicht im Angebot führen.

„Nissan Conect“ – cleveres On-Board Multimediasystem Entwickelt von Nissan in Zusammenarbeit mit der Multimediasparte des Bosch-Konzerns, vereinigen sich in „Nissan Connect“ Audiosystem, Navigation und Kommunikationseinrichtungen in einer einzigen Einheit. Das Multimediasystem von Nissan präsentiert sich dabei nicht nur bedienerfreundlich und kompakt, seine feste Installation in der Mittelkonsole bringt weitere Vorteile mit sich. Gegenüber portablen Geräten ist „Nissan Connect“ beispielsweise besser gegen Diebstahl geschützt und bietet höheren Schutz vor Verletzungen bei einem Aufprall.

Gesteuert wird das System denkbar einfach: entweder per Sprachsteuerung oder über einen angenehm hoch in der Mittelkonsole platzierten Touchscreen, auf dessen 5 Zoll bzw. 12,7 Zentimeter in der Diagonale messenden Bildschirm alle relevanten Bedienfelder leicht zu überblicken sind. Dank „Nissan Connect“ wird die in neun Sprachen erhältliche Routenfüh-rung mit TMC-Funktion ebenso zum Vergnügen wie im Eco-Modus die Ermittlung der wirtschaftlichsten Strecke. Über eine Bluetooth-Schnittstelle schafft das System Verbindung zu Mobiltelefonen, während ein iPod ebenso angeschlossen werden kann wie ein MP3-Spieler. Eine Rückfahrkamera mit Farbdisplay rundet das Multimediaangebot ab.

„Nissan Connect“ gehört in den Ausstattungsversionen I-Way+ des Micra, im Note Tekna und im Qashqai I-Way zur Serienausstattung. Im Note Acenta steht das pfiffige System mit CHF 800 in der Optionsliste sowie in den Varianten Acenta und Tekna des Qashqai oder Qashqai+2 mit CHF 1‘300 bzw. CHF 1‘000.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: