LANCE MCDERMOTT GEWINNT NISSAN QASHQAI CHALLENGE 2008

BEEINDRUCKENDE KULISSE VOR DEM TATE MODERN MUSEUM

– 40.000 Euro für den Gewinner
Münchner Benny Korthaus auf Rang zwei
50.000 Zuschauer beim Finale in London

Nach seinem dritten Platz im vergangenen Jahr hat Lance McDermott die NISSAN QASHQAI CHALLENGE 2008, den Wettkampf der weltweit besten Mountainbike-Freerider, gewonnen. Vor einer eindrucksvollen Kulisse von insgesamt 50.000 Zuschauern zeigte der Brite im Finale erneut spektakuläre Läufe, wurde in der Tageswertung dritter und sicherte sich mit einer konstanten Leistung bei allen Tour-Veranstaltungen ein Preisgeld von 40.000 Euro. Vor allem die englischen Fahrer glänzten im Schatten des ehrwürdigen Tate Modern Museums in London vor heimischem Publikum. Allein Benny Korthaus aus München bot den Briten die Stirn und holte sich mit einem zweiten Platz in London auch den Vizetitel in der Gesamtwertung, was ihm 25.000 Euro einbrachte. Sam Pilgrim aus Colchester strich mit dem Tagessieg das höchste Preisgeld seiner Karriere ein und kam in der QASHQAI CHALLENGE auf den fünften Platz. Trond Hansen aus Norwegen wurde in der Endabrechnung Dritter (12.500 Euro).

Die NISSAN QASHQAI CHALLENGE 2008 ist Teil der Initiative NISSAN SPORTS ADVENTURE, bei der das japanische Unternehmen zahlreiche Outdoor-Sportarten fördert und dabei hochklassige Veranstaltungen ausrichtet. Die Wettkampfreihe im Mountainbike-Freeride hat im Mai in vier europäischen Städten Tausende von Zuschauern in ihren Bann gezogen. Nach dem Start im italienischen Mailiand machte die NISSAN QASHQAI CHALLENGE in Madrid und im Münchner Olympiapark Halt, bevor sich die besten 30 Freerider zum großen Finale in London trafen. Urban-Freeride ist im Mountainbikesport die jüngste Disziplin und entwickelt sich derzeit vor allem in Großstädten. Eine wachsende Sportlergemeinde sucht dabei mit ihren Rädern den Weg vom freien Gelände in die Stadtzentren.

Ergebnisse Finale London:

1. Sam Pilgrim GBR
2. Benny Korthaus GER
3. Lance McDermott GBR
4. Phil Sundbaum USA
5. Paul Basagoitia USA
6. Darren Pokoj AUS
7. Trond Hansen NOR
8. Adam Hauck USA
9. Jamie Goldman USA
10. Cam McCaul USA
11. Kurtis Sorge CAN
12. Mitchell Chubey CAN

Gesamtergebnis NISSAN QASHQAI CHALLENGE:

1. Lance McDermott GBR
2. Benny Korthaus GER
3. Trond Hansen NOR
4. Paul Basagoitia USA
5. Sam Pilgrim GBR
6. Phil Sundbaum USA
7. Jamie Goldman USA
8. Martin Soederstrom SWE
9. Brandon Semenuk CAN
10. Kurtis Sorge CAN
11. Adam Hauck USA
12. Andreu Lacondeguy ESP

Weitere Informationen unter www.nissan-sportsadventure.com oder unter www.nissan-qashqaichallenge.com.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: