KONZEPTSTUDIE FÜR DIE DETROIT MOTOR SHOW

FAMILIENFORUM MIT ZUKUNFT

– Nissan FORUM zeigt neues Van-Konzept für sieben Insassen
– Zwei unabhängige Passagierzonen für Erwachsene und Kinder
– Interieur mit viel Holz, Leder, poliertem Aluminium und integrierter Mikrowelle

Mit der Studie FORUM zeigt Nissan auf der North American International Auto Show in Detroit (Pressetage 13. und 14. Januar 2008) die nächste Entwicklungsstufe für einen Großraum-Van der Zukunft. Der familienfreundliche FORUM entstand im Design-Studio von Nissan Design America (NDA) in La Jolla (Kalifornien) und wartet mit zahlreichen innovativen Ideen auf, darunter Seitenpartien mit Schiebetüren, aber ohne B-Säulen, sowie einem Interieur mit zwei drehbaren Einzelsitzen in der zweiten Reihe und zukunftsträchtigen Infotainment-Systemen. So wird die von einem umweltfreundlichen „Clean“-Diesel angetriebene Konzeptstudie (Maße 4,99 x 2,11 x 1,76 Meter) zu einem Familienforum mit Zukunft.

Ein Raum mit zwei unterschiedlichen Lebenswelten
Wie schon der Name suggeriert, hat Nissan den FORUM als Versammlungsort konzipiert: ein Gemeinschaftsraum, der Erwachsene und Kinder in zwei unterschiedlichen, gleichwohl vernetzten Zonen beherbergt. Dabei zielt der Siebensitzer vor allem auf Familien mit älteren Kindern, die sich nicht nur schon selbst unterhalten können, sondern dies auch fordern. Während sich im vorderen Abteil die Erwachsenen dank fortschrittlicher Informationstechnik und wohl geformter Einzelstühle wohl fühlen können, kommen im Heckabteil die „Kids“ voll auf ihre Kosten.

„Aus konzeptioneller Sicht ähnelt der FORUM eher einer Familienlimousine als jenen Vans, mit denen die Kinder und Jugendlichen aufgewachsen sind. Doch im Gegensatz zu einer lupenreinen Limousine oder traditionellen Mini-Vans genießt der Fahrer des FORUM die gleiche Aufmerksamkeit wie seine Passagiere“, sagt Rachel Nguyen, Direktor für Zukunfts-Planungen und Strategien bei Nissan North America Inc. „Im FORUM sind Mitglieder beider Altersgruppen unter einem gemeinsamen Dach gleich gut aufgehoben. Wie jeder andere Nissan kombiniert auch die Studie FORUM emotionales Design mit hohem Fahrspaß und einer Fülle modernster und nutzerfreundlicher Technik.“

FORUM ist nicht nur ein Van für die Mütter
Als zentrales Anliegen des kalifornischen Designteams galt die Rücksicht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse männlicher und weiblicher Fahrzeuglenker: „Traditionelle Mini-Vans sind in der Regel als ‚Mama-Auto‘ konzipiert, dagegen ist der FORUM bewusst geschlechtsneutral ausgelegt. Denn in der Realität schätzt Dad genauso wie Mom einen gewissen Stil sowie eine gesunde Portion Leistung und Fahrvergnügen – unabhängig davon, ob sie gerade Kinder transportieren oder nicht“, so Nguyen.

In der Tat belegen von Nissan berücksichtigte Studien den regelmäßigen Wechsel der beiden Elternteile am Steuer des Familientransporters: „Während der Woche sind es in der Mehrheit die Mütter, die damit die Kinder zur Schule oder zum Sportplatz kutschieren. Also sahen wir den Einbau von Mini-Kameras zur Überwachung der hinteren Sitzreihen und individuelle Audio-Bedienelemente für alle drei Sitzreihen vor“, betont Nguyen. „Manchmal geht es bei Müttern nur noch darum, das Chaos zu organisieren. Im FORUM haben stressgeplagte Frauen daher auch genügend Platz für sich“, fügt sie hinzu.

Am Wochenende schlüpft dann meistens Daddy in die Rolle des Chefpiloten. Dann geht es zu allerlei Besorgungen ins weitere Umland, aber auch auf längere Trips bis hin zu Kurzurlauben. Um auch auf Väter attraktiv zu wirken, bietet der FORUM ein sportliches Handling und ein von Sportwagen-Vorbildern inspiriertes Exterieur-Design, das sich deutlich von konventionellen Vans abhebt. Zugleich hat er genügend Raum zum Verstauen großer Objekte und Ausrüstungsgegenstände für jeglichen Freizeitsport.

Kinder dürfen Kinder und Erwachsene Erwachsene bleiben
„Wir wissen, dass sich Eltern im Interieur traditioneller Vans oft wie in einem Kinderzimmer vorkommen“, sagt Nguyen. „FORUM lässt dagegen Kinder Kinder sein und Erwachsene Erwachsene, wobei die Eltern eindeutig die Kontrolle behalten.“

Darüber hinaus ist FORUM aber auch ein Platz, den sich alle mit Freude teilen können. „Während einer hektischen Woche ist das Auto mitunter der einzige Platz, an dem die ganze Familie zusammenkommt – ergo haben wir viele Details integriert, die diese gemeinsam verbrachte Zeit besonders wertvoll machen.“

Auch wenn der auf einem Radstand von 3,07 Metern aufbauende Nissan FORUM die kastenförmige Grundform eines „One-Box“-Designs wahrt, fügt er ihr eine sehr dynamische Komponente hinzu. Dazu zählen die breite Spur, die hohe Gürtellinie, die kurzen Karosserieüberhänge und die aggressiv gestylte Frontpartie.

Schiebetüren ohne Führungsschienen sorgen für eine aufgeräumte Seitenflanke
Die vorderen Türen öffnen betont weit im Winkel von 90 Grad. Da B-Säulen fehlen, gestaltet sich der Einstieg zur zweiten und dritten Sitzreihe sehr komfortabel, wozu auch die dank eines patentierten Scharniersystems ohne Führungsschienen auskommenden Schiebetüren beitragen. „Wir konnten die fehlenden B-Säulen durch Verstärkungen im Dachbereich und an den Türrahmen kompensieren, so dass die Studie die geforderte Steifigkeit und Crashsicherheit erhielt“, sagt Bruce Campbell, Vice President Design, NDA.

In das SkyView™-Glasdach integriert sind versteckt angebrachte Sonnenblenden, die vor zu großer Aufheizung an heißen Tagen schützen. Sowohl vorne wie hinten werden Leuchteinheiten mit LED-Einsätzen verwendet; eine dezente LED-Lichtleiste akzentuiert den geschwungenen Grill und das Design der Motorhaube. Die Rückspiegelgehäuse sind betont organisch geformt, und auf den Sechsspeichen-Leichtmetallfelgen sind Reifen der Dimension 245/45 R 20 aufgezogen. Am Heck setzen schmale horizontale Lichtelemente und ein Doppelrohr-Auspuff Akzente.

Doch erst innen wird die subtil geformte Haut des Nissan FORUM richtig lebendig. Schon der Cockpitbereich wirkt sehr komfortabel und wohnlich: Die beiden Vordersitze sind mit Anilin-Leder überzogen und auf maximalen Komfort getrimmt. Der Instrumententräger ist reichhaltig mit Holz und polierten Aluminium-Applikationen belegt.

Integrierte Mikrowelle für eine frische Tüte Popcorn
Das Armaturenbrett mischt modernste Kommunikations-Technologien mit einfachen und intuitiv zu bedienenden Tasten und Schaltern. Unter anderem verfügt der Nissan FORUM über eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, eine drahtlose Bluetooth®-Schnittstelle und farbiges Ambiente-Licht. Den kleinen Hunger zwischendurch bekämpft eine integrierte Mikrowelle, die groß genug für eine Standard-Tüte Popcorn oder andere kleine Snacks ist. Sie ist sowohl von den vorderen wie den mittleren Sitzplätzen aus erreichbar. Eine weitere Besonderheit des FORUM sind 2,5 Zentimeter dicke Bodenteppiche, die zu 100 Prozent aus Wolle bestehen. Trotz ihrer Eleganz sind sie einfach zu reinigen.

Eine echte Spezialität sind die elektrisch entweder um 90 Grad zu jeder Seite oder gemeinsam um 180 Grad drehbaren Einzelsitze der zweiten Reihe. Die Rotation im rechten Winkel erlaubt eine Sitzstellung wie auf einer Tribüne – ideal für Fans von Sportveranstaltungen. Aber auch für ein gemütliches Picknick ergeben sich neue Möglichkeiten.

Drehbare Sitze sind auf einem gemeinsamen Gestell gelagert Es ist aber auch möglich, die Sitze als Ganzes um 180 Grad zu drehen. Dann steht die Zweierbank vis-à-vis zur dreisitzigen Rückbank – eine Konferenzbestuhlung für einen fünfköpfigen Familienrat. Damit genügend Raum für die Rotation besteht, fährt zuvor die Mittelkonsole zwischen den auf einem gemeinsamen Drehgestell gelagerten Sitzen nach oben, wodurch die beiden Sitzhälften etwas näher aneinander rücken. Zugleich gleiten die Vordersitze leicht nach vorne, um so zusätzlich etwas mehr Luft zu schaffen.

Die Drehstühle verbergen außerdem aus der Mittelkonsole hochklappbare drahtlose Monitore, auf denen sich DVDs oder Spiele aller Art abspielen lassen. Wie bei allen anderen Sitzen sind die Sicherheitsgurte auch hier komplett in die Lehne integriert.

Das Interieur des Nissan FORUM ist auch ein Schaufenster für modernste, in der Mehrheit zusammen mit Bose® entwickelte Kommunikations-Technik.

Kontrollierte Verrücktheit statt totales Chaos
„Mit älteren und bereits recht selbständigen Kindern an Bord schlüpft der Fahrer eines modernen Vans stärker in die Rolle eines Koordinators denn eines Beschützers“, weiß Campbell. „Unsere Idee war es, im Fond statt des totalen Chaos so etwas wie kontrollierte Verrücktheit entstehen zu lassen.“

So helfen zum Beispiel so genannte „Kids Cams“ den Eltern, das Treiben des Nachwuchses in den Reihen zwei und drei genau zu verfolgen. Die Bilder der im Dachhimmel montierten Kameras werden auf einen zentralen LCD-Monitor in der Mittelkonsole übertragen. Die Tasten zur Steuerung der Überwachungsaugen sind oberhalb des Innenrückspiegels angebracht.

Wie im Flugzeug Durchsage an alle aus dem Cockpit
Mit einer großflächigen „Mute“-Taste im unteren Teil des Lenkrads kann der Fahrer bei Bedarf alle Audio-Quellen im FORUM stumm schalten und dann wie ein Kapitän im Flugzeug eine Durchsage an alle Passagiere machen. So ist ein schnelle und leichte Verständigung mit den Kindern gewährleistet.

Diese „Time Out“-Funktion spendet allen Reisenden nicht nur eine wohl verdiente Ruhepause, sondern trägt zusammen mit den Kameras für die hinteren Sitze dazu bei, dass die Aufmerksamkeit der „Piloten“ weiter vor allem auf der Fahrbahn liegt.

Der Nissan FORUM glänzt des weiteren mit einem neuen BOSE® Media-System, das Infotainment-Elemente mit modernster Bedientechnik auf Basis eines Annäherungs-Sensors kombiniert. Es reicht, mit einer Hand nah am Regler vorbeizustreichen, um dadurch Infrarot-Sensoren zu aktivieren, die dann die Startseite des Media-Systems aufbauen. Auch hier liegt der Vorteil auf der Hand: Die Augen des Benutzers schauen nach vorn auf die Straße.

Das Multi-Media-System im FORUM bietet Zugang zu einem XM® Satelliten-Radio, einer Festplatte zum Speichern von unzähligen Musiktiteln, DVD- und iPod®-Schnittstellen, der Bluetooth®-Mobiltelefonanlage und einem modernen GPS-Navigations-System.

Rundum-Monitor aus dem neuen Infiniti EX35
Ebenfalls im FORUM zu finden ist der bereits im Infiniti EX35 des Modelljahrgangs 2008 angebotene Nissan Around View Monitor (AVM). AVM stützt sich auf rund ums Auto installierte Micro-Kameras. Deren Bilder werden so komponiert, dass ein Blick von allen vier Seiten auf den FORUM möglich ist. Einer von vielen Vorteilen dieser aufwändigen Lösung ist das Erkennen von toten Winkeln beim Parken.

Einen State-of-the-art-Musikgenuss bietet die Bose® SeatCentric™ -Anlage mit in Kopfstützen und Rücklehnen integrierten Lautsprechern und unabhängig für alle drei Sitzreihen einstellbaren Audio-Funktionen.

Lautsprecher in der Schiebetür für optimalen Outdoor-Sound Soll einmal ein abendliches Barbecue oder ein Picknick am Nachmittag musikalisch untermalt werden, läutet die Stunde des Bose® FreeSpace® Audio-Systems. Dahinter verbergen sich in den Schiebetüren installierte Lautsprecher und eine drahtlose Fernbedienung – damit ist auch bei Outdoor-Aktivitäten mit dem FORUM viel Musik drin.

Auch wenn die als reines Konzept gedachte Studie für die Detroit Motor Show nicht mit einem vollwertigen Motor ausgestattet ist, favorisiert Nissan als mögliche Motorisierung für den FORUM eindeutig einen „Clean“-Diesel oder andere umweltfreundliche Antriebe. Das Triebwerk wäre vorne installiert und würde seine Kraft über ein stufenloses CVT-Getriebe auf die Vorderräder leiten.

„Clean“-Diesel mit CVT-Getriebe als bevorzugtes Antriebspaket
„Nissan hat bereits offiziell bekannt gegeben, im nächsten Maxima für den US-Markt einen ’Clean’-Diesel anzubieten“, betont Bruce Campbell. „Daher wäre auch für ein Fahrzeug vom Format des FORUM ein solcher Motor die bevorzugte Option.“

„Automobile zum Transport großer Familie gehören noch lange nicht der Vergangenheit an“, ist sich Rachel Nguyen sicher. „Nissan ist davon überzeugt, dass sich künftige Vans analog zu den schnell wechselnden Bedürfnissen moderner Familie weiterentwickeln müssen. Dabei geht es um weitaus mehr als nur um profane Transportbedürfnisse. Heute liegt die Betonung viel stärker auf Spaß, Unterhaltung und Kommunikation. FORUM ist einfach ein schöner Platz für ein Familienforum, auf dem alle gern zusammenkommen und sich immer wieder aufs Neue entdecken.“

Nissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUMNissan Studie FORUM

Quelle: Nissan

One Response to KONZEPTSTUDIE FÜR DIE DETROIT MOTOR SHOW

  1. Georg Scheibner sagt:

    Liebe Leute von Nissan! Die Studie finde ich klasse und habe die bitte, dass ihr solche Autos auch endlich mal auf die Strasse bringt. Für einen Familienvater ist dieses Auto optimal. Wenn jetzt noch ein sparsamer Motor eingebaut wird und der Preis nicht nur für Reiche ist, dann habt ihr den Nagel auf den Kopf getroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: