INFINITI G37 FÜRS NEUE JAHRZEHNT FIT GEMACHT

Modelljahrespflege 2010 für die sportliche G37 Limousine

Infiniti G37– Mit noch dynamischerem Frontdesign und hochwertigerem Interieur
– Optional mit Allradantrieb und aktiver Allradlenkung 4WAS
– Multimedia-System „Connectiviti+“ mit HDD-Navigation, Datenbank auf Basis der Michelin Guides, iPod-Anschluss und Music Box
– Alle Änderungen flossen auf Wunsch der Infiniti-Kunden ein

Mit noch dynamischerem Karosseriekleid, weiter verfeinertem Innenraum und hochmodernem Infotainment-System geht die sportliche Limousine Infiniti G37 mit noch mehr Präsenz und Qualität ins neue Jahrzehnt. Der Modelljahrgang 2010 behält die exakten Leistungsdaten und das umfangreiche Ausstattungspaket des Vorgängers, profitiert aber von gezielten Verbesserungen, welche die Baureihe an das technologische Spitzenniveau der übrigen Modelle des Unternehmens anpasst. Zugleich reagiert Infiniti mit dieser kleinen Modellpflege auf konkrete Wünsche aus dem Kundenstamm.


Die Änderungen fallen subtil, aber wirkungsvoll aus – wie schon der Blick auf die markantere Frontpartie zeigt. Mit stärker skulptural und insgesamt noch prägnanter geformten Flächen werden die 320 PS des unter der Haube sitzenden 3,7-Liter-V6 besonders glaubwürdig visualisiert – zugleich rückten die Designer die Limousine damit optisch näher an das zweitürige G37 Coupé heran.

Neu gestaltete Scheinwerfergehäuse – weiterhin mit serienmäßigem Bi-Xenon samt dynamischem Kurvenlicht – und eine frische Interpretation des bekannten Infiniti-Doppelbogengrills sind die auffälligsten Veränderungen am zeitlosen Originaldesign des G37. Die modifizierte untere Stoßfängerpartie mit versenkten und nach außen versetzten Nebelscheinwerfern (beim Vorgänger saßen sie in der Hauptleuchtengruppe) verleiht der G37 Limousine 2010 eine noch stärkere Präsenz.

Die übrige Karosserie blieb dagegen unverändert. So können die lange Motorhaube, die flach stehenden A-Säulen und die athletischen Proportionen weiter den Infiniti-typischen Eindruck von kraftvoller Eleganz entfalten.

Auch die Modifikationen im Interieur fielen dezent aus – kommen aber konkreten Anregungen aus der Infiniti-Klientel entgegen. So präsentieren sich zum Beispiel die Einlagen aus Rosenholz jetzt in einem hochglänzenden Finish. Die Ledertöne fallen etwas heller aus; als neue, zweifarbige Farbkombination steht die Lederfarbe „Wheat“ zur Wahl, das Armaturenbrett und obere Türverkleidungen sind Schwarz. Den hohen Qualitätseindruck verstärken neue Aluminium-Applikationen, die an die japanische Kalligraphiekunst erinnern. Des Weiteren passten die Designer die Mittelkonsole des G37 an das Layout der Crossover-Modelle EX und FX an. Eine bessere Ablesbarkeit und gleichfalls eine Angleichung an das übrige Infiniti-Portfolio bewirken neue Anzeigen und LCD-Displays mit weißer Hintergrundbeleuchtung.

Neues auch aus der Infotainment-Abteilung: Erstmals offeriert Infiniti für die G37 Limousine nun auch die hochmoderne Informations- und Entertainment-Plattform „Connectiviti“ – sie debütierte zuvor bereits im neuen G37 Cabrio.

Die betont funktionale und bedienerfreundliche Anlage ist festplattengestützt und vernetzt vom MP3-Player bis zu Mobiltelefonen alle nur denkbaren Medien nahtlos und höchst effizient. In der Premiumvariante „Connectiviti+“ wird sie um eine 30GB große Music Box und ein Satelliten-Navigationssystem ergänzt. Dank eines Links zu einer mit Informationen aus den Michelin-Guides gefütterten Datenbank erhalten Nutzer Informationen zu Spitzen-Restaurants und -Hotels.

Für den Modelljahrgang 2010 hat Infiniti die Aussenfarben des G37 um drei neue Töne ergänzt: Smokey Quartz, Graphite Shadow und Vibrant Red. Alle selbstverständlich mit dem kratzfesten, patentierten „Scratch-shield“-Lack versiegelt. Weitere Technik-Highlights der Baureihe bleiben der durchzugsstarke V6 mit stufenlos variabler Ventilsteuerung (VVEL) sowie die Optionen Allradantrieb und aktive Allradlenkung 4WAS für die sportliche „S“-Variante.

Preise und Ausstattungen für die neue G37 Limousine 2010 wird Infiniti Anfang des kommenden Jahres bekanntgeben. Der Verkaufsstart beginnt im Frühjahr 2010.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: