ZIELE FÜR PROJEKT “MY ELECTRIC AVENUE” IN GROSSBRITANNIEN WURDEN ÜBERTROFFEN

My Elektric AvenueMit dem Projekt “My Electric Avenue” wurde für 10 Gruppen geworden, mit jeweils mindestens 10 Nachbarn, die den Nissan Leaf für 18 Monate fahren sollen um die Auswirkungen von Elektrofahrzeuge auf das lokale Stromnetz zu untersuchen. Es haben sich mehr als 200 Interessenten für das Projekt gemeldet und damit wurde das Ziel weit übertroffen.

In einer Kommune gibt es allein mehr als 20 Personen, die an der Studie teilnehmen und das elektrische Fahren erleben. Um den Umsatz für Elektrofahrzeuge weiter erhöhen zu können, wird getestet, ob das Stromnetz in Spitzenzeiten das Aufladen bewältigen kann. In dem Projekt wird eine neue Technik erprobt, die das Laden der Fahrzeuge steuert, wenn eine Überlastung des lokalen Stromnetzes droht.

Glücklicherweise waren viele Menschen in Großbritannien begeistert, dass sie mit dem Nissan Leaf ein Elektroauto fahren und sie Teil einer bahnbrechenden Studie werden konnten. Viele der Teilnehmern hatten die Mindestanzahl von neun Nachbarn für “My Electric Avenue” schnell zusammen. Damit waren sie Teil der Studie.

Julie Skevington startete die Gruppe in South Shields. Sie trommelte in ihrer lokalen Gemeinde erstaunliche 23 Menschen zusammen, die jetzt Nissan Leaf fahren und Teil des Projekts sind. Dies ist eine Rekordzahl in einem so kleinen Gebiet. Durch die Größe der Gruppe mussten zwei getrennte Verteiler in der lokalen Transformatorenstation eingerichtet werden. So wurden aus einer großen Gruppe zwei kleinere gebildet.

Das Projekt ist nun in der Phase, in dem man die Auswirkungen des Aufladens der Elektrofahrzeuge auf das lokale Stromnetz analysieren kann. Insgesamt nehmen mehr als 100 Personen an der Studie teil.

My Elektric Avenue ist ein von Ofgem unterstützes Projekt, dass durch EA Technology durchführt wird. Weitere Projektpartner sind Scottish and Southern Energy Power Distribution Limited (SSEPD), Nissan, Fleetdrive Electric, Zero Carbon Futures und Northern Powergrid.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: