ZEHNTAUSENDE IM BANN DER GT ACADEMY

Nissan GT-AcademyDas innovative GT Academy Rennfahrerprogramm begeistert auch 2013 die Rennsimulations-Fans weltweit. Die von Nissan und PlayStation® vor fünf Jahren ins Leben gerufene Talentsichtung hat seit dem Start am 2. Juli 2013 mehr als 600.000 virtuelle Racer aus 18 teilnehmenden Ländern an die Spielkonsolen gelockt. In Deutschland sind es bereits knapp 80.000 Teilnehmer, die auf einen Platz in einem echten Nissan Rennwagen hoffen. Mehr als eine Million Menschen haben dagegen die Demo-Version von Gran Turismo 6 weltweit heruntergeladen und testen in der Simulation Fahrzeuge wie den Nissan Leaf, den Nissan 370Z oder den Nissan GT-R. Die Teilnahme an der Online-Qualifikation zur GT Academy 2013 ist bis Montag, 29. Juli 2013, 00.59 Uhr (MEZ) über die Demoversion möglich.

Das weltweit wohl erfolgreichste Talentsichtungs- und Rennfahrer-Entwicklungsprogramm hat bereits zwei Podienplätze beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen von Le Mans sowie zahlreiche Erfolge in der internationalen Motorsportszene eingefahren. Die Messlatte für zukünftige GT Academy Sieger liegt somit hoch.

Die neue Gran Turismo 6 Demo-Version bietet Spielern eine Reihe von Trainingseinheiten, um sich über unterschiedliche Schwierigkeitsstufen fahrerisch zu steigern. Nach einer ersten Aufwärmrunde in Silverstone in einem Nissan 370Z, starten die Sofa-Racer mit der leichtesten Stufe, die aus zwei Rennen im elektrischen Nissan Leaf und anschließend im 370Z besteht. Wer hier erfolgreich und schnell unterwegs war, nimmt an den weiterführenden Sessions teil und wird schließlich das Finale auf der komplett neu gestalteten Rennstrecke Silverstone im 370Z bestreiten.

Die 16 schnellsten Online-Racer erhalten eine Einladung zum nationalen Finale im August, wo sie auf 8 Wildcard-Gewinner treffen. Hier gilt einerseits erneut das Geschick an der Konsole. Andererseits müssen die Finalisten auch hinterm Steuer eines echten Rennwagens ihr Talent beweisen. Wer hier Nervenstärke bewahrt und sich gegen seine Konkurrenten durchsetzt, wird schließlich im Race Camp in Silverstone um den Titel GT Academy Sieger 2013 kämpfen, und in die Fußstapfen von Peter Pyzera treten.

Um an der GT Academy 2013 teilzunehmen, benötigt man eine PSN ID, die kostenlos über sonyentertainmentnetwork.com erhältlich ist. Mit Hilfe dieser PSN ID und einer PS3TM mit Internetverbindung erhält man Zugang zum PlayStation®Store und kann die GT Academy Qualifikations-Demo herunterladen. Voraussetzung für alle Teilnehmer ist ein fester Wohnsitz in Deutschland, ein Mindestalter von 18 Jahren und ein gültiger Führerschein.

Wildcard Events in Pforzheim und am Nürburgring
Für alle, die Benzin im Blut haben, aber keinen Zugang zu einer Playstation, bietet Nissan die Chance auf die Finalteilnahme mit Hilfe einer Wildcard. Auf unterschiedlichen Veranstaltungen stellen Nissan und PlayStation® mobile Game-Pods auf, an denen lokal um die besten Zeiten gefahren werden kann. Wildcard-Events finden im Rahmen des Sport- und Music-Festivals des Autozentrum Walter in Pforzheim Nord oder im NISMO Shop auf dem Nürburgring-Ringboulevard während eines VLN Rennens oder der ADAC GT Masters statt.

Termine GT Academy Wildcards
– 20. Juli 2013, Nismo Shop, Nürburgring Ringboulevard, eine Wildcard
– 20./21. Juli 2013, Autozentrum Walter Pforzheim Nord, insgesamt drei Wildcards
– 02.-04. August 2013, Nismo Shop, Nürburgring Ringboulevard, eine Wildcard pro Tag

Weitere Informationen zur GT Academy:
Die GT Academy ist ein Gemeinschaftsprojekt von Nissan und PlayStation®. Anhand der Rennsimulation Gran Turismo® werden dabei Rennfahrertalente entdeckt. Die GT Academy ist bereits im fünften Jahr und hat sich mittlerweile über die ganze Welt ausgebreitet (u.a. Großbritannien und Irland, Frankreich, Italien, Spanien und Portugal, die Beneluxstaaten, Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Russland und die USA).

GT Academy Deutschland: Phase 1
Eine maßgeschneiderte Online-Qualifikation ist der erste Schritt, um sich die Teilnahme an der GT Academy Deutschland zu sichern. Von allen Teilnehmern der virtuellen Rennwelt (Online bzw. Wildcard-Event) kommen die besten 24 weiter und stellen in einem nationalen Finale ihr Können unter Beweis.

GT Academy Deutschland: Phase 2
Insgesamt kommen 24 Qualifikanten im August zum nationalen Finale zusammen (Ort und Datum werden rechtzeitig bekannt gegeben). Hier werden zwölf Plätze für das einwöchige Race Camp in Silverstone im September ausgefochten, wo dann ein Gesamtsieger ermittelt wird.

GT Academy Deutschland: Phase 3
Der Deutschlandsieger erhält über drei Monate ein intensives Ausbildungsprogramm (Driver Development Program). Unter anderem sind einige Rennen in England hinter dem Steuer eines Nissan geplant, um die internationale Rennfahrerlizenz zu erwerben. Nach erfolgreichem Abschluss bestreitet der Sieger 2014 eine Saison in einer GT3 Serie am Steuer eines Nissan GT-R Nismo GT3.

GT Academy Sieger
Viele der vergangenen GT Academy Sieger sind heute aufstrebende Rennfahrer und Vollprofis. Lucas Ordoñez, der spanische Sieger von 2008, war 2012 und 2013 erfolgreich beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans am Start. Jordan Tresson, 2010 Sieger in Frankreich, bestritt ebenso Le Mans und nahm in der FIA World Endurance Championship teil. Jann Mardenborough, Sieger von 2011 aus England, hat dieses Jahr zum ersten Mal in Le Mans teilgenommen und hat schon zahlreiche Siege in verschiedenen GT Serien für sich verbuchen können. Peter Pyzera, erster Deutschlandsieger aus 2012, hat im Juni bereits sein erstes Rennen in der Blancpain Endurance Serie gewonnen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: