VORSCHAU AUF DAS JAHR 2013

Toshiyuki ShigaAls sich die Top-Führungskräfte der japanischen Autoindustrie zum Auftakt des neuen Jahres zu einem Branchen-Event versammelten, sagte Toshiyuki Shiga, Nissan-Manager des operativen Geschäfts (COO), dass er für 2013 ein Wachstum erwarte in Anbetracht des schwächeren Yen und den verbesserten Aussichten auf dem chinesischen Markt.

Global Media Center:
Wir haben gesehen, dass die Wahl des neuen japanischen Premierminister Shinzo Abe den Yen gegenüber dem Dollar geschwächt hat. Erwarten Sie, dass sich der Trend fortsetzt?

Toshiyuki Shiga, Nissan COO:
Die neue Regierung um Premierminister Abe hat deutlich gemacht, die sie sich mehr auf die Wirtschaft und das Wirtschaftswachstum konzentrieren will. Wenn ich heute die große Silvesterparty der wirtschaftlichen Vereinigung in Erinnerung rufe, so waren alle sehr aufgeregt. Und jetzt schwächelt der Yen und die Aktienkurse steigen aber die Erwartungen bleiben.
Aber wir sind sind sicher, das die neue japanische Regierung geeignete Maßnahmen ergreifen wird um die japanische Wirtschaft anzukurbeln. Das ist das aktuelle Umfeld, dass sehr spannend ist.

Global Media Center:
Nissan plant in Japan einen Marktanteil von 15 % zu erreichen. Wie stehen die Chanchen für ein nationales Wachstum in diesem Jahr?

Toshiyuki Shiga, Nissan COO:
Wir haben sehr starke neue Modell wie den Note, den Serena und andere SUV-Modelle. Das Minicar-Segment wächst, aber leider gibt es eine Beschränkung bei der Erhöhung der Auslieferung.
Jedoch werden wird dieses Jahr gemeinsam mit Mitsubishi Motors das neue Minicar-Geschäft starten und wir denken, dass wir damit das Versorgungsproblem lösen können. Ebensfalls werden die neuen Modelle im Vertrieb gut ankommen, so dass ich überzeugt bin, dass wir eine größere Präsenz auf dem japanischen Markt zeigen werden.

Global Media Center:
China war im letzten Jahr eine große Geschichte. Was können wir von China im Jahr 2013 erwarten?

Toshiyuki Shiga, Nissan COO:
Ich habe gerade die Verkaufsergebnisse für Dezember erhalten und die Ergebnisse waren ganz gut – gegenüber November war ein Anstieg von fast 20 % zu verzeichnen. Wir sind komplett im Wiederherstellungsmodus [nach einem Streit um die Senkaku/Diaoyu-Inseln] und vielleicht wird der Umsatz nach dem chinesischen Neujahr auf das normale Niveau zurückkommen

Ich hoffe, dass die [japanische) Regierung geeignete Maßnahmen ergreifen wird um eine einvernehmliche Lösung für beide Länder zu schaffen. Danach können wir vielleicht eine optmistischere Prognose für den chinesischen Markt machen.

Global Media Center:
Nissan hat klare Pläne global zu wachsen. Wie wird Nissan vorgehen um dieses Jahr besser zu werden als 2012?

Toshiyuki Shiga, Nissan COO:
2013 ist in der Mitte unseres mittelfristigen Planes, Nissan Power 88, und von zentraler Bedeutung. Wir müssen zeigen, dass wir mit unserer Leistung auf dem richtigen Weg sind um unsere Ziele zu erreichen. Wir haben eine sehr klare Strategie – wir haben die Produkte und die Technologie. Also warum sollte es nicht klappen? Ich denke, alle Nissan-Mitarbeiter werden weiterhin Gas geben um in der ganzen Welt zu wachsen.

Quelle: Nissan | Übersetzung: RRBM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: