TOTER-WINKEL-WARNSYSTEM FÜR DEN INFINITI EX

Erheblicher Sicherheitsgewinn für den Infiniti Coupé-Crossover

Infiniti EX 2010– Serienmäßig in der Variante GT Premium
– Teil des wegweisenden Infiniti Dynamic Safety Shield
– Spurhalteassistent (LDP) jetzt auch für den EX mit V6-Benziner
– Verkaufsstart im Januar 2011

Der Infiniti EX ist ab dem Modelljahr 2011 mit einem Toter-Winkel-Warnsystem (BSW – Blind Spot Warning) erhältlich. Damit baut der sportliche Coupé-Crossover seine herausragende Stellung als eines der sichersten Allradmodelle auf dem Markt aus. Das neue System warnt den Fahrer sowohl optisch als auch akustisch, wenn sich im toten Winkel ein anderes Fahrzeug befindet.


Die neue Technikkomponente ergänzt ein außergewöhnliches Paket von serienmäßigen Sicherheitssystemen der meistverkauften EX Ausstattungsvariante GT Premium, die wahlweise mit einem leistungsstarken Benzin- oder Dieselmotor erhältlich ist. Zusammen mit anderen innovativen Technologien, wie der Intelligenten Geschwindigkeitsregelung, dem Intelligenten Bremsassistenten, dem Auffahrwarnsystem und dem Spurhalteassistenten, bildet das Toter-Winkel-Warnsystem das sogenannte Dynamic Safety Shield, mit dem Infiniti beim Kollisionsschutz neue Maßstäbe setzt.

Zum ersten Mal sind alle diese Sicherheitssysteme, einschließlich des im Sommer 2010 beim europäischen EX30d eingeführten Spurhalteassistenten, serienmäßig in den Infiniti EX Varianten GT Premium mit V6-Benzinmotor und V6-Diesel verbaut. Damit steht der Infiniti Crossover in Sachen Sicherheit auf einer Stufe mit der kürzlich eingeführten Luxuslimousine Infiniti M.

Das Dynamic Safety Shield Paket umgibt das Fahrzeug wie ein Sicherheitsschild und bietet dreifachen Schutz: Es warnt den Fahrer vor möglichen Gefahren, es greift zur Vermeidung von Kollisionen aktiv ein und es mindert die Folgen im Falle eines Zusammenstoßes. Viele der innovativen Systeme des Dynamic Safety Shield sind selbst in den neuesten SUV-Modellen anderer Hersteller nicht erhältlich.

So vermindert das neue Toter-Winkel-Warnsystem das Risiko eines Zusammenstoßes bei Spurwechsel-Manövern. Sobald ein anderes Fahrzeug im toten Winkel des Infiniti EX auftaucht, signalisieren gelbe Leuchten am Außenspiegel die Gefahr. Ignoriert der Fahrer das Zeichen, indem er den Blinker betätigt und zum Wechseln der Spur ansetzt, ertönt ein Warnton als zusätzlicher Gefahrenhinweis.

Die 2011er Version des sportlichen Allrad-Crossovers ist ansonsten genauso vollständig ausgestattet, leistungsstark und fahrdynamisch wie sein Vorgänger. Lediglich an der Instrumentenanzeige wurde eine farbliche Änderung vorgenommen. Die Nadeln der beiden Rundinstrumente und die Anzeigen im Informationsdisplay sind nicht mehr orange, sondern durchgängig weiß. Die neue Farbgebung verstärkt die Qualitätsanmutung, verbessert die Ablesbarkeit und fügt sich harmonischer in das Gesamtlayout des Interieurs ein.

Die Preise für den Infiniti EX wurden lediglich dem erweiterten Ausstattungsumfang der Premium-Varianten entsprechend angepasst.

Nachfolgend die Komplettpreise für den Infiniti EX des Modelljahres 2011:

EX30d 48.250 Euro
EX37 47.890 Euro
EX30d GT 50.150 Euro
EX37 GT 49.790 Euro
EX30d GT Premium 55.550 Euro
EX37 GT Premium 55.190 Euro

Der EX GT Premium bietet nicht zuletzt deshalb ein außerordentlich attraktives Preis-Leistungsverhältnis, weil er serienmäßig mit einem so umfangreichen Paket an Sicherheits- und Komfortsystemen aufwarten kann, wie kaum ein zweites Kompakt-Crossover-Modell. Neben dem eindrucksvollen Dynamic Safety Shield inkl. des neuen Toter-Winkel-Warnsystems besitzt jeder Infiniti EX GT Premium unter anderem eine Lederausstattung, beheizte und elektrisch verstellbare Sitze mit Memory-Funktion, das festplattengestützte Connectiviti+-System mit 3D-Navigation und Musikspeicher inklusive Touchscreen und Spracherkennung, einen Rundumsicht-Monitor, Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Einparksensoren, die „selbstheilende“ Scratch-Shield-Lackierung, 18-Zoll-Leichtmetallräder, ein Bluetooth-System für drahtlose Verbindungen, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik und eine elektrisch verstellbare Lenksäule.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: