TECHNISCHES KNOW-HOW VON NISSAN FÜR DIE STADT KAWASAKI (JAPAN)

Technisches Know-How von Nissan für die Stadt Kawasaki, JapanDie Firma Nissan Motor hat bereits im Februar bekanntgegeben, dass die japanische Firma Mice in Kawasaki, eine Industriestadt  in der Nähe von Yokohama, Lizenzrechte ihrer Patente und das Know-how für ein Schrauben- und Muttern-Zuliefersystem – “automatische Teile-Zuliefertechnologie” – erhält.

Die automatische Teile-Zuliefertechnologie liefert den Fabrikarbeitern automatisch die erforderliche Anzahl an Teilen je nach dem welches Fahrzeugmodell produziert wird.

Der Bürgermeister von Kawasaki, Norihiro Fukuda, sagte, dass das Produkte der Firma Mice auf Grund eines Nissan-Patents entwickelt wurde. Arbeiter in den Fabriken von Nissan müssen die benötigte Anzahl von Schrauben oder Muttern aus Boxen, die viele Teile enthalten, herausnehmen. Das ist auch für erfahrene Arbeiter oft schwierig. Die Teile-Zuliefertechnologie verbessert die Effizienz und Qualität der Arbeit und verhindert die Anzahl der Fehler bei der Anzahl der Teile.

Die Firma Mice beabsichtigt, die Teile-Zuliefertechnologie an andere Produktionsunternehmen weiterzuverkaufen unter Beibehaltung der Lizenz für dieses Verfahren.

Nissan hofft, dass sie auch weiterhin zur Entwicklung durch technische Unterstützung beitragen kann um die kleinen und mittelständischen Betriebe in den japanischen Gemeinden zu stärken.

Kazuyoshi Ito, Generaldirektor des Büros für Wirtschaft und Arbeit in Kawasaki, Japan, sagte, dass die Stadt viele hochtechnisierte kleine und große Fabriken habe.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: