TAKUMI: HANDGEFERTIGE MOTOREN FÜR DEN NISSAN GT-R

TAKUMI: HANDGEFERTIGE MOTOREN FÜR DEN NISSAN GT-RIn Japan wird der Begriff “Takumi” verwendet um einen Handwerksmeister, der seine Fähigkeiten über Jahre hinweg durch Hingabe und sorgfältige Arbeit perfektioniert zu umschreiben. Er ist denjenigen vorbehalten, die es in ihrem Beruf ganz nach oben geschafft haben. Im Nissan Motorenwerk in Yokohama (Japan) werden vier Männer mit “Takumi” bezeichnet. Sie sind die alleinigen Monteure der hochgelobten Nissan-GT-R-Motoren.

Die vier Mitarbeiter im Nissan-Werk Yokohama (Japan) heißen Takumi Kurosawa, Tsunemi Ooyama, Izumi Shioya und Nobumitsu Gozu. Diese Handwerksmeister sind verantwortlich für jeden per Hand hergestellten 545-PS-Twin-Turbo-V6-Motor des Nissan GT-R – ob Serienfahrzeug oder Rennwagen. Jeder Motor wird mit Sorgfalt und Präzision von einem der vier Männer montier.

Sobald ein Motor fertig ist, bekommt dieser eine Plakette mit dem Namen des Handwerksmeisters als Beweis der hohen Handwerkskunst und Kompetenz.

Viele Nissan GT-R-Besitzer haben das Werk Yokohama in Japan besucht und sich mit den Motorenbauern getroffen. Selbst der beliebte amerikanische Late-Night-Talkmaster und Autosammler Jay Leno hat das Werk besichtigt.

Das Nissan-Werk Yokohama hat seit seinem achtjährigen Bestehen mehr als 35 Millionen Motoren gebaut einsschließlich der VR38-Motoren, die den legendären Nissan GT-R antreiben.

Quelle: Nissan+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: