Tag Archives: Nissan GT Academy

SHOWDOWN FÜR NISSAN AM NÜRBURGRING

GT ACADEMY 2013: DIE VIRTUELLE KURVENHATZ BEGINNTAm Sonntag fallen am Nürburgring – zumindest aus Sicht aller Nissan Motorsportfans – wichtige Entscheidungen. Beim Blancpain 1.000, der Neuauflage des klassischen 1.000-Kilometer-Rennens, geht es für die Crews der beiden GT-R Nismo GT3 um nicht weniger als zwei Titel. Im Pro-Am-Cup, in dem sich Profis und Amateurfahrer ein Auto teilen, liegt das Nissan GT Academy Team JRN vor dem Finale nur einen Punkt vor dem zweitplatzierten Ferrari-Team AF Corse. In der Fahrerwertung hat sich Lucas Ordoñez mit dem dritten Klassenrang in Spa mit 61 Punkten an die Spitze der Gesamtwertung katapultiert, gefolgt von seinem Teamkollegen Peter Pyzera (57). Doch auch Alex Buncombe – in Belgien durch einen frühen Unfall ausgeschieden – besitzt mit 51 Zählern noch Titelchancen.

100.000 TEILNEHMER BEI DER GT ACADEMY DEUTSCHLAND 2013

GT ACADEMY 2013Die Online-Qualifikation der GT Academy 2013 ist beendet, die Teilnehmer für das nationale Finale stehen fest. Allein in Deutschland hat die spektakuläre Rennfahrer-Talentsuche von Nissan und PlayStation® die Hoffnungen von rund 100.000 Gamern geweckt. Die 16 Besten aus dem Online-Wettbewerb ziehen jetzt in die nächste Runde und treffen im August beim nationalen Finale auf acht Wildcard-Qualifikanten der Live-Events. Hier geht es nun um zwölf Plätze für das Race Camp im englischen Silverstone.

Beim im August anstehenden nationalen Finale wird nicht nur die Geschicklichkeit der Bewerber in der virtuellen Welt von Gran Turismo 6 getestet. Auch ihre physische Stärke sowie ihr Können am Steuer eines richtigen Nissan 370Z Nismo müssen sie hier bei verschiedenen Prüfungen unter Beweis stellen. Die zwölf Fähigsten ziehen anschließend weiter in die letzte und entscheidende Runde der GT Academy: Das Race Camp im englischen Silverstone.

GT ACADEMY GAMER FAHREN BEI SPA 24H AUFS PODIUM

GT ACADEMY GAMER FAHREN BEI SPA 24H AUFS PODIUMGroßer Erfolg für die vier Nissan GT Academy-Champions Lucas Ordoñez, Jann Mardenborough, Wolfgang Reip und Peter Pyzera: Bei den 24 Stunden von Spa fuhr das Quartett mit dem Nissan GT-R Nismo GT3 mit Startnummer 35 auf Platz drei in der Pro-Am-Klasse und Platz sieben im Gesamtklassement.

Nach vier von fünf Läufen zur Blancpain Endurance Serie schob sich Ordoñez mit 61 Punkten an die Spitze der Punktetabelle, gefolgt vom deutschen Newcomer Peter Pyzera (57) und dem beim Ardennen-Klassiker punktlosen Nissan-Piloten Alex Buncombe (51). Zugleich behielt das Nissan GT Academy Team RJN mit 80 Punkten seine Führung in der Markenwertung, wenn auch nur noch mit einem Punkt Vorsprung auf das in Spa siegreiche Ferrari-Team AF Corse. Für Spannung beim Finale am 22. September 2013 auf dem Nürburgring ist so jedenfalls gesorgt.

GT ACADEMY 2013: DIE VIRTUELLE KURVENHATZ BEGINNT

GT ACADEMY 2013: DIE VIRTUELLE KURVENHATZ BEGINNTIn Deutschlands Wohnzimmern werden wieder die Vierpunkt-Gurte angelegt: Heute startet die Qualifikationsrunde für die neue GT Academy Deutschland. Sofa-Rennfahrer der ganzen Republik werden dabei wieder ihr Können erst einmal auf PlayStation®3 unter Beweis stellen. Alle mit demselben Ziel vor Augen: den Sprung hinter das Volant eines echten Rennautos.

ZWEITE REIN DEUTSCHE GT ACADEMY
Mit insgesamt 16 teilnehmenden Nationen ist die GT Academy 2013 die größte Academy aller Zeiten. Das Konzept vom virtuellen zum reellen Rennfahrer hat sich derart bewährt, dass in diesem Jahr erneut ein rein deutsches Programm stattfindet. Die Online-Qualifikation startet am Dienstag, 2. Juli 2013, und wird dabei auf einer Demoversion des mit Spannung erwarteten Gran Turismo®6 für PlayStation®3 ausgetragen. Wer von einer Karriere im Team von Nissan träumt, hat nun bis Montag, 29. Juli 2013, 00.59 Uhr (MEZ), Zeit, sich für die GT Academy Deutschland zu qualifizieren.

TOLLER ACHTUNGSERFOLG FÜR PYZERA IN SILVERSTONE

TOLLER ACHTUNGSERFOLG FÜR PYZERA IN SILVERSTONEIm zweiten Lauf zur Blancpain Endurance Serie in Silverstone hat das Nissan GT Academy Team RJN den ersten Saisonsieg gefeiert. Nach drei Stunden Renndauer wurden der deutsche GT Academy Sieger von 2012, Peter Pyzera, der erste Akademie-Absolvent von 2008, Lucas Ordonez und der Brite Alex Buncombe als Zehnte des Gesamtklassements und Sieger der Klasse PRO AM abgewunken. Der Sieg des Nissan GT-R Nismo GT3 Nummer 35 war umso beachtenswerter, als er in der Heimat der GT Academy gelang. Lucas Ordonez fuhr mit 2.02.527 Minuten (=173,1 km/h) zugleich die schnellste Rennrunde aller 58 Starter – und auch Peter Pyzera war im Mittelturn schnellster Mann auf der Strecke.

„Das Rennen in Silverstone hat das große Potenzial unseres GT Academy Gewinners Peter Pyzera und des neuen GT-R Nismo GT3 gezeigt – und dass bereits im zweiten Rennen der laufenden Saison”, freut sich Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH. „Peter steht erst am Anfang seiner Karriere. Ich bin mir sicher, dass sich Mensch und Maschine im Laufe der Saison sogar noch weiter steigern werden.”