STYLISH UND VIELSEITIG: DAS INFINITI QX30 CONCEPT FEIERT WELTPREMIERE IN GENF

Infiniti QX30 ConceptInfiniti hat das stylishe und vielseitige QX30 Concept als Design-Vision eines neuen, kompakten Premium-Crossovers enthüllt.

Das QX30 Concept feiert auf dem Internationalen Auto-Salon in Genf 2015 seine Weltpremiere und bekräftigt die Ambitionen von Infiniti ins weltweite Premium-Kompaktsegment zu expandieren, dem durch den Eintritt junger wohlhabender Kunden ein deutliches Wachstum prognostiziert wird.

Das QX30 Concept vereint die glatte Linienführung eines Coupés mit der erhabenen Sitzposition und dem Allradantrieb eines Crossovers. Damit ist das Konzeptfahrzeug ein idealer Begleiter – auf eleganten Stadt-Boulevards ebenso wie während eines Wochenendausflugs.

„Das Infiniti QX30 Concept lässt unseren Einzug in das Premium-Kompaktsegment vorausahnen und bildet eine neue Alternative für Kunden in dieser Fahrzeugklasse“, sagte Roland Krüger, Infiniti President und CEO.

„Das Fahrzeug verkörpert unsere Überzeugung, den Kunden die Freiheit zu geben, nach Lust und Laune an jeden beliebigen Ort fahren zu können – und zwar in einer Weise, die ihren individuellen Charakter zum Ausdruck bringt.“

Expansion in ein wachsendes Segment
Am Ende dieser Dekade werden die Generationen X und Y rund 80 Prozent der Käufer im Premium-Kompaktsegment ausmachen. Untersuchungen innerhalb dieser jungen Käufer-Generation haben gezeigt, dass diese traditionelle Vorstellungen von Premium-Fahrzeugen zunehmend ablehnen. Ihr Ideal eines Premium-Automobils hat weniger mit Größe oder Leistung als mit unverwechselbarem Design und exzellenter Verarbeitungsqualität zu tun.

Mit seinem sportlichen Äußeren und originellen Elementen wurde das QX30 Concept von einem internationalen Design-Team für eben jene Kunden auf der ganzen Welt entworfen, die althergebrachte Traditionen hinter sich lassen wollen und auf der Suche nach Neuem sind. Mit seinem kompakten Auftreten kommt das Konzeptfahrzeug den Bedürfnissen eines modernen, urbanen Lebensstils entgegen. Die erhöhte Sitzposition in einem Crossovers bietet zudem eine bessere Sicht im Stadtverkehr und bei Parkmanövern.

Mit der Enthüllung des Q30 Concept auf der IAA 2013 in Frankfurt zeigte Infiniti erstmals die Absicht, auch im Premium-Kompaktsegment vertreten sein zu wollen. Die Einführung des QX30 Concept bildet den nächsten Schritt in der aggressiven Strategie von Infiniti, die ein maßgebliches weltweites Wachstum vor allem in Schlüsselmärkten wie China und Europa vorsieht und gleichzeitig auch eine Erweiterung des Produktangebots in etablierten Märkten wie den USA anstrebt.

Für die Produktion vorgesehen
Das QX30 Concept ist das jüngste in einer Serie von Konzeptfahrzeugen, die Infiniti mit klarer Produktionsabsicht angekündigt hat. Mit der Produktion des Q30 wird in diesem Jahr in Großbritannien begonnen. Ein Sportcoupé basierend auf dem kürzlich in Detroit enthüllten Q60 Concept wird im kommenden Jahr in Serie gehen. Der Marktstart eines vom QX30 Concept inspirierten Crossovers wird im nächsten Jahr erfolgen.

Infiniti arbeitet am Ausbau seines Produktportfolios – von kleineren Premium-Fahrzeugen wie dem Q30 bis zu großen Crossovermodellen wie dem QX70. Mit dem QX30 Concept hat Infiniti auf seine Vergangenheit als Fahrzeugbauer erfolgreicher High-Performance-Crossover wie dem QX50 und dem QX70 Bezug genommen.

Die Verbindung von Kunst und Funktion
Um die größere Bodenfreiheit des QX30 Concept zu unterstreichen, haben die Infiniti Designer optische Elemente hinzugefügt, die das Konzeptfahrzeug auf den ersten Blick als Crossover erkennen lassen.

Die Karosserie wirkt dank der 21-Zoll-Räder in den großen Radhäusern breit und massiv. Das einzigartige Speichen-Design kombiniert dreidimensional gefrästes Aluminium mit mattem Gummimaterial und erzeugt so einen unkonventionellen Kontrast.

Der niedrige Frontstoßfänger aus satiniertem Chrom verfügt über große Seitenöffnungen und vermittelt robusten Schutz. Der solide Eindruck wird durch Trittschutzplatten unter den Türen und dem massiven, aber dennoch formschönen Unterbodenschutz hinten verstärkt.

Auch die Dachreling bietet weit mehr als reine Funktion: Die beiden Dachträger dehnen sich zur Fahrzeugmitte hin aus, beschränken auf künstlerische Weise den Blick durch das Glasdach und bieten so eine neuartige Perspektive auf die Außenwelt.

Das opulente Interieur harmoniert mit dem äußeren Auftritt des Fahrzeugs. Die vier Sitze wurden detailreich ausgeführt und wirken deutlich gestreckt. Dadurch entsteht der Eindruck eleganter Sportlichkeit.

Die U-förmigen Sitzschalen sind mit hochwertigem, blaugestepptem Connolly-Sattelleder bezogen und verleihen dem Interieur durch optische Kontraste eine dreidimensionale Qualität.

„Das QX30 Concept wirkt ebenso vielseitig, wie es konzipiert wurde“, sagte Alfonso Albaisa, Infiniti Executive Design Director. „Die künstlerischen Elemente heben den Crossover auf ein neues Level. Er ist weit mehr als nur ein weiteres Utility Vehicle.“

Breites Antriebsangebot
Das QX30 Concept liefert eine Vorschau auf eine neue Fahrzeuggeneration, die auch eine Palette an abgestimmten Antriebssystemen aus Diesel- und Benzinmotoren bieten wird. Ein umfassendes Motorenangebot soll die vielfältigen Lifestyle-Bedürfnisse auf der ganzen Welt erfüllen, und sowohl sportlichen, aber auch sparsamen Ansprüchen gerecht werden.

Das QX30 Concept verweist aber auch auf das für Infiniti typische, sportliche Fahrverhalten, das auch im Stadtverkehr ein geschmeidiges Vorankommen sicherstellt. Mit seinen breiten Rädern hinterlässt das QX30 Concept nicht nur einen soliden Eindruck, sondern zeigt sich auch im Einsatz abseits der Straßen als zuverlässiger Begleiter.

Auf den Menschen ausgerichtete Connectivität
Das Interieur des QX30 Concept schafft eine warme und einladende Atmosphäre. Die schlanken Sitze bilden keine Barrieren zwischen den Fahrzeuginsassen, sondern schaffen Raum und Verbindungen.

Das QX30 Concept spiegelt den Wert, den Kunden auf Connectivität legen, wider und gibt einen Einblick in den aktuellen Stand der Technologie, indem es Features liefert, die üblicherweise nicht in Kompaktfahrzeugen geboten werden. Etwa mit Infiniti InTouch™, das den Fahrer auch unterwegs mit seiner digitalen Welt in Verbindung bleiben lässt.

„Das QX30 Concept will dieses Segment bereichern“, meinte Krüger. „Das Fahrzeug verspricht eine leichte Eleganz, egal ob bei üblem Wetter, schlechten Straßenverhältnissen oder im Stadtverkehr.“

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: