STARTSCHUSS FÜR DIE PRODUKTION DES NEUEN INFINITI Q50

STARTSCHUSS FÜR DIE PRODUKTION DES NEUEN INFINITI Q50Das erste Produktionsmodell der neuen Sportlimousine Infiniti Q50 ist heute von den Bändern der japanischen Fertigungsstätte Tochigi gerollt.

Die offizielle Zeremonie zum Startschuss der Q50 Produktion wurde im Beisein von Carlos Ghosn, Präsident und CEO der Nissan Motor Co. Ltd., und Johan de Nysschen, Präsident der Infiniti Motor Company Ltd., begangen.

Der Q50 feierte auf der North American International Auto Show in Detroit im vergangenen Jänner seine Premiere. Als erstes Fahrzeug einer neuen Generation von Infiniti Modellen gibt er mit seinem ausdrucksstarken Design, fortschrittlichen Technologien und mit ansprechender Performance die zukünftige Richtung von Infiniti vor.

Ghosn zollte dem Produktionsteam in Tochigi Anerkennung und betonte den guten Ruf der Anlage für seine branchenführende Kompetenz im Bereich der Fahrzeugfertigung.

„Dank der Fähigkeiten und des stetigen Fokus auf Leistungsoptimierung genießt Tochigi einen hervorragenden Ruf für die Produktion von Fahrzeugen höchster Qualität. Jahr für Jahr setzt Tochigi neue Maßstäbe im Bereich der Qualitätsstandards,“ meinte Ghosn.

„Mit dem Q50 konnte das Tochigi Team seine Fähigkeiten und seine Kompetenz erneut unter Beweis stellen und damit die Stärke des japanischen monozukuri – die Hingabe für den Fertigungsprozess und dessen laufende Perfektionierung – bestätigen.“

De Nysschen fügte hinzu, dass der Q50 den Startschuss für das künftige Produktportfolio mit der neuen Infiniti „Q“-Modellbezeichnung, die im Dezember letzten Jahres angekündigt wurde, bildet.

„Das erste Fahrzeug unserer neuen Infiniti Modellpalette muss die Kernwerte der Marke widerspiegeln: anziehendes Design, Liebe zu Details, höchste Präzision in der Verarbeitung und ansprechende Leistung – Eigenschaften, die der Q50 auf jeden Fall besitzt,“ sagte er. „Ein wichtiger Schritt in der Umsetzung unseres globalen Wachstumsplans.“

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel spielte als Infiniti Director of Performance eine tragende Rolle während des Test- und Evaluierungsprogramms des Q50.

„Gratulation zum Produktionsstart des ersten Infiniti Q50. Ich bin stolz, dass ich an der Entwicklung dieses Fahrzeugs mitwirken konnte und wünsche allen Beteiligten viel Erfolg für die Zukunft,“ meinte er in einer Videobotschaft, die er dem Produktionsteam in Tochigi zukommen lies.

Vettel wird auch weiterhin einen Anteil daran haben, die Fahrdynamik der zukünftigen Infiniti Modellpalette zu optimieren.

Der Verkauf des neuen Infiniti Q50 beginnt in Amerika in diesem Sommer. In Europa wird der Q50 ab Herbst mit einem 3,5l-V6-Benzinhybridantrieb und einem 2,2l-Dieselmotor verfügbar sein.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: