SICHER ARBEITEN IN LUFTIGER HÖHE: NISSAN ÜBERGIBT 400. FAHRGESTELL AN PALFINGER

Nissan übergibt 400. Fahrgestell an PalfingerNissan hat nun das 400. Fahrgestell an den Aufbauspezialisten Palfinger übergeben. Das 1932 gegründete Traditionsunternehmen verwandelt den Nissan NT400 Cabstar mit seinen Hubarbeitsbühnen in den perfekten Begleiter für Handwerker und Co.: Selbst in luftiger Höhe lässt sich mit den Aufbauten sicher und bequem arbeiten.

Der Palfinger Konzern hat mehr als 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in 130 Ländern. In Deutschland sitzt unter anderem die Palfinger Platforms GmbH mit Niederlassungen in Krefeld und Löbau. Bereits seit fast fünf Jahren arbeitet Nissan eng mit dieser Unternehmenstochter zusammen. Der japanische Automobilhersteller liefert regelmäßig Fahrgestelle des Leicht-Lkw NT400 Cabstar, die der im brandenburgischen Guben ansässige Nissan Partner Popp Fahrzeugbau für den späteren Hebebühnen-Aufbau vorbereitet. In enger Abstimmung mit Palfinger Platforms werden die Fahrgestelle für die weitere Montage vorgerüstet. Der Prozess wird kontinuierlich weiterentwickelt.

„In der Palfinger Platforms GmbH haben wir einen verlässlichen Partner gefunden, den wir mit unseren ebenso zuverlässigen wie vielseitigen Fahrzeugen unterstützen können. Die Übergabe des nunmehr 400. Fahrgestells ist ein hervorragender Beleg für die gute Zusammenarbeit, die wir hoffentlich noch viele Jahre fortsetzen werden“, erläutert Stefan Hoy, Direktor Corporate Sales & LCV bei Nissan Center Europe in Brühl.

Der vor nicht einmal einem Jahr umfangreich überarbeitete Nissan NT400 Cabstar wird in drei Radständen, zwei Gesamtgewichtsklassen und wahlweise mit Einzel- oder Doppelkabine angeboten. Den Vortrieb übernimmt ein 2,5-Liter-Dieselmotor, der in drei Leistungsstufen eine Bandbreite von 90 kW (122 PS) bis 107 kW (146 PS) abdeckt. Für die Sicherheit sind in allen Varianten serienmäßig das elektronische Stabilitätsprogramm ESP inklusive Bremsassistent sowie eine Berganfahrhilfe und ein Traktionskontrollsystem an Bord.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: