RÜCKRUF NISSAN MICRA K13 MIT CVT-GETRIEBE

Nissan Micra DIG-S mit KompressorschubNissan ruft das Modell Micra K13 mit CVT-Getriebe in die Werkstätten zurück, die zwischen dem 17.08.2010 und dem 26.08.2014 produziert worden sind.

Das CVT-Gliederband des Nissan Micra kann aufgrund mangelnden Hydraulikdrucks rutschen. Dies passiert wenn der Fahrer häufig zwischen L- und D-Bereich wechselt. Wenn wiederholt Schlupf auftritt wird das CVT-Gliederband vorzeitig verschleißen. Der Kunde bemerkt dies durch schlechtere Fahrzeug-Beschleunigung und die CVT-Warnlampe im Display.

Um den Mangel zu beheben wird eine neue Software auf das Getriebesteuergerät aufgespielt. Der Werkstattaufenthalt wird mit ca. 30 Minuten veranschlagt.

In Deutschland sind vom Rückruf 4.654 Fahrzeuge betroffen, weltweit sind 46.415. Die Rückrufaktion hat bereits Mitte Oktober 2014 begonnen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: