RÜCKRUF NISSAN LEAF

Nissan LeafNissan ruft das Modell Leaf in die Werkstatt zurück. Der Grund für den Rückruf ist, dass ein Sicherheitsclip, der in der Produktion dazu verwendet wird, das untere Lenksäulengelenk korrekt an die Lenkung zu montieren, verloren gegangen sein kann. Ohne diesen Sicherheitsclip kann es vorgekommen sein, dass der Befestigungsbolzen des Gelenks festgezogen wurde, obwohl die Lenksäulenwelle noch nicht vollständig in die Eingangswelle des Lenkgetriebes eingeführt war. Trotzdem müsste die Länge der Verbindung für einen sicheren Halt ausreichen. Dennoch könnte es im Laufe des Betriebs zu einer Lockerung der Verbindung kommen. Diese wird nun vorsorglich überprüft.

Betroffen ist der Produktzeitraum zwischen dem 12. Februar 2013 und dem 16. Oktober 2014. Das Kraftfahrtbundesamt ist über den Rückruf informiert. In Deutschland werden 1.064 und weltweit insgesamt 20.021 Fahrzeuge überprüft. Für den Werkstattaufenthalt werden ca. 25 Minuten veranschlagt. Der hat im Dezember 2014 begonnen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: