RENAULT-NISSAN ALLIANZ VERKAUFT IN ATLANTA (USA) DAS 100.000ste ELEKTROAUTO

RENAULT-NISSAN ALLIANZ VERKAUFT IN ATLANTA (USA) DAS 100.000ste ELEKTROAUTOAtlanta, die Hauptstadt des US-Bundestaates Georgia ist jetzt der drittgrößte Verkaufsmarkt für den Nissan Leaf. Mehr als 700 Leaf sind in den letzten Monaten dort verkauft worden.

Atlanta ist auch die Stadt, in der die Renault-Nissan Allianz vor kurzem das 100.000ste Elektrofahrzeug verkauft hat. Allison Howard kaufte den Nissan Leaf nur zweieinhalb Jahre nach dem Nissan das erste massenmarkttaugliche Elektrofahrzeug im Dezember 2010 startete.

“Es ist wirtschaftlich. Es ist etwas, dass ich mir als Student leisten konnte. Es fährt perfekt. Es ist so cool und deshalb wollte ich einen Leaf”, sagte Howard.

Howard kaufte das Modell S des Modelljahres 2013, das am günstigsten angeboten wird. Im US-Bundesstaat Georgia bekommt sie für den Kauf des Elektraautos Steuervergünstigungen und kann sich mit dem Fahrzeug für die HOV-Spur (High-occupancy vehicle lanes) qualifizieren.

Howard und ihren Eltern wollten wieder einen Nissan kaufen, nach dem Allison mit einem Nissan Versa in einen schweren Unfall geriet und dem Fahrzeug nahezu unverletzt entstieg. Der Nissan Leaf ist laut der Top Safety Picks list eines der sichersten Autos. In der Bewertungen Front-, Seiten-, Heck-, sowie Überschlagscrash hat das Elektrofahrzeug gute Werte erzielt.

Quelle: Nissan

One Response to RENAULT-NISSAN ALLIANZ VERKAUFT IN ATLANTA (USA) DAS 100.000ste ELEKTROAUTO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: