PRODUKTION DER MODELLE FRONTIER UND XTERRA NACH CANTON, MISSISSIPPI, VERLEGT

Produktion der Modelle Frontier und Xterra nach Canton, Mississipi verlegtLangjährige Mitarbeiter im Nissan Fahrzeug-Montagewerk in Smyrna, USA, sehen den letzten Frontier sowohl als Anfang und als Ende.
Werksleiter und Direktor Randy Ritter begann seine Karriere bei Nissan im selben Jahr als die Produktionsstätte in Smyrna im Jahre 1983 eröffnet wurde.
Er half beim Bau des ersten Fahrzeugs, einen schmalen Pick-Up Truck, den er als “Job-One” bekannt machte. Dieser Truck, aus dem der Nissan Frontier wurde, zieht jetzt mit dem Nissan Xterra in das Fahrzeug-Montagewerk nach Canton, Mississippi, um. Ab dieses Jahres wird das erste Mal in der Geschichte von Smyrna in drei Schichten gearbeitet, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. In Smyrna werden der Infiniti JX, der Pathfinder, der Altima, der Maxima und der Rogue produziert.

Während die Arbeiter dem Umzug des Frontiers nachtrauern, freuen sie sich aber um so mehr über das neue Wachstum und die neuen Möglichkeiten, die Nissan bietet. Nissan will bis zum Jahre 2016 ein Wachstum von 8 % erreichen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: