PISTE FREI FÜR DEN NISSAN ZEOD RC

ZEOD RCLucas Ordonez wird offizieller Testfahrer des Nissan ZEOD RC – des weltweit schnellsten elektrisch angetriebenen Rennwagens, der im kommenden Jahr bei den 24 Stunden von Le Mans startet. Mit dem Spanier am Steuer rollt der stromlinienförmige Bolide für erste Tests jetzt auf die Rennstrecke. Der vom Konsolenspieler zum professionellen Rennfahrer aufgestiegene Ordonez hilft bei der Entwicklungsarbeit und Feinabstimmung.

Der 28-Jährige hat die erste Nissan PlayStation GT Academy im Jahr 2008 gewonnen – und ist heute einer der Stars im Nismo Team. Zu seinen Erfolgen zählen unter anderem eine Podiumsplatzierung in Le Mans, der Titel beim Intercontinental Le Mans Cup 2011 und ein dritter Platz bei den 24 Stunden von Spa.

„Das sind wirklich tolle Neuigkeiten, ein Traum wird wahr”, freut sich Ordonez. „Ich bin von Beginn an in dieses Projekt eingebunden und kann es kaum erwarten, diesen Boliden erstmals auf der Straße zu testen. Ich möchte von den Ingenieuren und dem Team viel lernen und alles über dieses Fahrzeug erfahren, deshalb testen wir so viel.”

Darren Cox glaubt, dass Ordonez einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung des Rennwagens leisten wird. „Lucas ist nicht auf dem traditionellen Weg in den Motorsport gekommen – das macht ihn zum perfekten Testfahrer unseres ZEOD RC”, glaubt der Motorsportdirektor. „Lucas hat bewiesen, dass die GT Academy das Sprungbrett zu einer professionellen und erfolgreichen Rennfahrerkarriere sein kann. Und seine Schnelligkeit steht ohnehin außer Frage.”

Die Öffentlichkeit kann den Nissan ZEOD RC erstmals Mitte Oktober im Rahmen des Langstreckenweltmeisterschaftslaufs auf dem Fuji Speedway (18. bis 20. Oktober) bestaunen. Im Vorfeld des Rennens auf der japanischen Strecke absolviert der vollelektrische Bolide verschiedene Demonstrationsfahrten. Am Steuer wird der deutsche Rennfahrer Michael Krumm sitzen. Der zweimalige Meister der japanischen SUPER GT-Serie ist ein erfahrener Motorsportler und fuhr gemeinsam mit Ordonez unter anderem den dritten Platz in der „LMP2″-Klasse beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen von Le Mans ein.

„Der Lauf in Fuji ist immer sehr beliebt und es wird fantastisch sein, den japanischen Fans erstmals den Nissan ZEOD RC in Aktion zu zeigen”, freut sich Krumm. „Auch für mich wird es sicherlich eine einzigartige Erfahrung, rein elektrisch so schnell zu fahren – insbesondere aufgrund der fast eine Meile langen Geraden in Fuji.”

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: