NISSAN VERBESSERT VERKEHRSSICHERHEIT MIT NEUEN TECHNOLOGIEN

Nissan-LogoDie Verbesserungen werden an Bord des Nissan Leaf präsentiert kombiniert mit dem Engagement des Unternehmens zur nachhaltigen Mobilität mit Ziel Verkehrsunfälle zu vermeiden, die schwere Verletzungen oder den Tod nach sich ziehen. Die neuen Technologien sind auch ein Schritt in Richtung autonomes Fahren.

Die erste Neuerung stellen die weiter entwickelten Sensoren dar. Laser-Scanner und Kameras für den Rund-um-Blick überwachen die Umgebung des Fahrzeugs in einem 360-Grad-Kreis, ständig auf der Suche nach Hindernissen, anderen Verkehrsteilnehmern und potenziellen Gefahren sowie Verkehrszeichen und Signalen.

Der zweite Durchbruch ist im Bereich der Fahrzeug-Intelligenz gelungen, die dem Auto ermöglicht, auf die Daten, die die verbesserten Sensoren sammeln, zu reagieren.

Gemeinsam werden die Innovationen dem Auto ermöglichen, komplexe und reale Verkehrssituation zu bewältigen. Drei neue Techniken für die Reaktion des Fahrzeugs auf diverse Verkehrssituationen werden auf der Veranstaltung “Nissan 360” zum ersten Male gezeigt:

– Autonome Seitenabstandsregelung
– Monitor, der die Einfahrt in die Kreuzungen und den Gegenverkehr beim Abbiegen erkennt
– Monitor zum Überwachen des Gegenverkehrs bei Überholmanövern

Die Seitenabstandsregelung wird auf der Autobahn eingesetzt. Es ermöglicht dem Fahrzeug zu erkennen und Kollisionen zu vermeiden, wenn die Spur auf Grund von Hindernissen verengt ist. Eine solche Situation könnte z.B. bei Autobahnbaustellen auftreten, wenn die Fahrspuren schmaler angelegt sind.

Der Monitor, der die Einfahrt in Kreuzungen bzw. den Gegenverkehr beim Abbiegen erkennt, ist besonders für den Stadtverkehr konzipiert. Damit ist es möglich Unfälle durch schnelleres Erkennen der Situation zu vermeiden.

Der Monitor zum Überwachen des Gegenverkehrs bei Überholmanövern findet auch insbesondere im städtischen Bereich Anwendung. Wenn ein Fahrzeug an einem geparkten Auto vorbeifahren und dafür die Fahrbahn des Gegenverkehrs benutzen muss, wird es von dem System informiert, ob eine Gefahr durch ein anderes fahrenden Fahrzeug besteht.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: