NISSAN UND GOUVERNEUR HASLAM VON TENNESSEE (USA) VERKÜNDEN PROJEKT ZUR US-EXPANSION

Nissan-LogoNissan verkündet gemeinsam mit dem Gouverneur Haslam von Tennessee (USA) und dem Wirtschafts- und Gemeindeentwicklungsbeauftragten Randy Boyd bei einem Treffen den weiteren Ausbau des Produktionswerkes um eine neuen Lieferantenpark. Es werden 160 Mio. US-Dollar investiert und mehr als 1.000 neue Arbeitsplätze geschaffen.

José Muñoz, Executive Vice President der Firma Nissan Motor Co., Ltd. und Vorsitzender im Verwaltungsausschuss von Nissan North America, Inc., und John Martin, Senior Vice President, Lieferantenmanagement der Fertigung und Einkauf Nissan North America, Inc., trafen staatliche und lokale Beamte des Kreises Rutherford und der Stadt Smyrna für die Ankündigung des Projektes.

Aktuelle Projektpläne für den Bau eines integrierten Logistikzentrums, dass auf dem Gelände des Nissan-Werks Smyrna angesiedelt werden soll, weisen eine Größe von 1,5 Mio. m² aus. Das integrierte Logistikzentrum dient als Platz für Lieferanten und soll für verschiedene Operationen genutzt werden einschließlich Wareneingang Produktionsteile und ausgehende Teile in Mehrwegbehältern.

Das Projekt wird das Wachstum von Vor-Ort-Lieferanten unterstützen. Dies unterstreicht die Strategie von Nissan, die Herstellung in die Vereinigten Staaten zu verlagern. 85 % der verkauften Nissan-Fahrzeugen in Nordamerika, sind auch dort gebaut worden.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: