NISSAN STELLT FAHRZEUGE FÜR DEN KAMPF GEGEN EBOLA BEREIT

Nissan Patrol als Krankenwagen Die Firma Nissan Co., Ltd. spendet Fahrzeuge für Liberia, die als Krankenwagen genutzt werden können um den Ebola-infizierten Menschen zu helfen.

Liberia ist eines der Länder in Westafrika, die von der Krankheit am schlimmsten betroffen ist. Die Krankenwagen auf der Bassis des Nissan Patrol werden am Amtssitz des Präsidenten von Liberia bereitsgestellt, da dort der Einsatz koordiniert wird. Die Fahrzeuge sind mit Tragbahren und Verbandskästen ausgerüstet, damit sie für Rettungsmaßnahmen eingesetzt werden können. Der Nissan Patrol ist durch seine Geländegängigkeit bestens geeignet auch die entlegensten Gebiete zu erreichen, damit auch dort das medizinische Personal seine Hilfe anbieten kann. Zur Zeit laufen Gespräche zwischen Nissan und den Behörden von Liberia um die Bedürfnisse einzuschätzen.

Die Nissan-Mitarbeiter zeigen mit dieser Geste Mitgefühl für die Menschen, die von der Krankheit betroffen sind und wünschen für diese eine eine schnelle Genesung.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: