NISSAN STARTET PRODUKTION DES NEUEN NISSAN NOTE FÜR EUROPA

NISSAN STARTET PRODUKTION DES NEUEN NISSAN NOTE FÜR EUROPADie Produktion des neuen Nissan Note ist jetzt im britischen Werk Sunderland angelaufen. Nissan hat 125 Millionen britische Pfund (rund 149 Millionen Euro) in die Produktion des Kleinwagens investiert, hinzu kommt eine Subvention in Höhe von 9,3 Millionen Pfund (rund 11 Millionen Euro) durch einen regionalen Wachstumsfond der Regierung. In Sunderland laufen damit jetzt bereits fünf Nissan Modelle vom Band: der Nissan Qashqai, der Nissan Leaf, der Nissan Juke, der Nissan Juke Nismo und der Nissan Note.

Der Startschuss zur Produktion gab John Martin, Senior Vice President Manufacturing, Purchase and Supply Chain Management bei Nissan, in Anwesenheit von Michael Fallon, Großbritanniens Staatsminister für Wirtschaft und Unternehmen.

„Der neue Note bietet B-Segment-Käufern eine Kombination aus Design, Technik und Sicherheit, die bisher so nur im Premiumbereich anzutreffen war”, so John Martin. „Diese Investitionen sind ein weiteres Bekenntnis zu unserem Standort Sunderland, der international Maßstäbe in Sachen Produktivität und Qualität setzt.”

Neben der Endmontage des neuen Note übernehmen Nissan Sunderland und die Zulieferer vor Ort auch die Herstellung von Achsen, den Zylinderkopf-Guss, die maschinelle Bearbeitung der Nockenwelle und den Zusammenbau der Motoren. Insgesamt wurden 2.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, darunter 400 direkt im Werk Sunderland. Die Zahl der in Großbritannien direkt oder indirekt durch Nissan geschaffenen Arbeitsplätze beläuft sich jetzt auf mehr als 35.000.

Seit Öffnung der Bestellbücher für den Nissan Note im Juli sind europaweit bereits 14.000 Vorabbestellungen eingegangen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: