ROST ZWINGT NISSAN IN DEN USA ZUM RÜCKRUF

Der strenge Winter hat für Nissan Folgen. In einigen Bundesstaaten der USA ruft der japanische Automobilbauer mehr als rund 196.000 Fahrzeuge in die Werkstätten, weil es infolge von Korrosion zu Lenkungsproblemen kommen kann. Schlimmstenfalls versagt die Lenkung.

Betroffen von der Rückholaktion sind die Bundesstaaten, in denen während der Wintermonate aufgrund der Schneemassen reichlich Streusalz zum Einsatz kam. Eine aggressive Mischung, die zu Rost an den Lenkungsteilen von Nissans Geländewagen Pathfinder (Modelljahr 1996 bis 2004) und dessen Schwestermodell Infiniti QX4 führte.

Quelle: Auto-Reporter.NET/arie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: