NISSAN PRÄSENTIERT GLÄNZENDE JAHRESBILANZ 2010

Nissan rollt nach vorn: 33 Prozent Plus in der Schweiz

– Verkaufsrenner: Crossover Qashqai und JUKE
– Auch europaweit ungebrochen hohe Nachfrage
– Elektroauto LEAF steht in den Startlöchern

Nissan reitet weiter oben auf der Erfolgswelle. Auf dem Schweizer Markt stiegen die Nissan PW-Zulassungen im vergangenen Jahr gleich um 33 Prozent. Damit übertraf Nissan nicht nur sämtliche japanischen Wettbewerber, sondern auch den Gesamtmarkt, der um 10,6 Prozent zulegte. In Europa und weltweit zeigen die Nissan-Verkaufszahlen gleichfalls stark steigende Tendenz – die Kunden honorieren damit die Innovationsfreude des Unternehmens, das zuletzt zahlreiche aussergewöhnliche Modelle lancierte, wie die enorm erfolgreichen Crossover Qashqai und JUKE. Auch für 2011 sind die Aussichten glänzend, unter anderem weil Nissan mit dem neuen LEAF das erste Grossserienmodell mit reinem Elektroantrieb auf den Markt bringen wird.


Exakt 7902 Schweizer Kunden entschieden sich 2010 für einen neuen Nissan. Damit verbesserte die Trendmarke ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um satte 33 Prozent – kein anderer Hersteller aus Japan konnte in der Schweiz eine derartige Steigerungsrate verbuchen. Beim Marktanteil legte Nissan von 2,2 auf 2,7 Prozent zu und kommt nun in der Rangliste der japanischen Anbieter auf Platz 3 statt wie im Vorjahr auf Rang 6.

Nissan wuchs damit deutlich stärker als der Schweizer Gesamtmarkt, für den am Jahresende 284 239 Immatrikulationen und damit ein Plus von 10,6 Prozent im Vergleich zu 2009 bilanziert wurden.

Innerhalb der sehr breiten und jungen Modellpalette leisteten sämtliche Baureihen ihre Beiträge zum Nissan-Erfolg auf dem Schweizer Markt. Besonders gefragt war 2010 zum einen der attraktive Crossover Qashqai, der sich einer ungebrochen starken Nachfrage erfreut und erstmals unter die 30 beliebtesten Modelle des gesamten Schweizer Marktes fuhr. Zum anderen absolvierte der neue Nissan JUKE ein fulminantes Debüt: Seit November registrierte der auffällig gestylte Crossover mehr als 1500 Bestellungen von Schweizer Kunden.

Erfolgreiche Debüts verzeichneten daneben die übrigen Lancierungen von Nissan, wie die neuen Jahrgänge von Micra, X-TRAIL, Murano Navara und Pathfinder. Ein Imageträger und Erfolgsgarant für die nahe Zukunft ist darüber hinaus bereits gestartet: Das “Auto des Jahres 2011”, der rein elektrisch angetriebene neue Nissan LEAF, kann seit Kurzem von den Schweizer Kunden online reserviert werden.

Hans-Jörg Hänggi neuer Nissan-Direktor in der Schweiz
Seit Januar 2011 steht die Nissan-Organisation in der Schweiz unter der Leitung von Hans-Jörg Hänggi. Für den neuen Direktor sind die Ergebnisse Ansporn und Verpflichtung: “Alle für Nissan in der Schweiz engagierten Mitarbeiter freuen sich über die tolle Bilanz des vergangenen Jahres. Diese Erfolgsgeschichte möchte ich mit meinem Team 2011 selbstverständlich fortschreiben. Dabei wird uns neben unserer attraktiven Modellpalette sicher auch die Tatsache helfen, dass wir unser Händlernetz weiter optimieren und ausbauen wollen. Wir sind bereit für neue Taten!”

Der enorme Positivtrend für Nissan beschränkt sich jedoch keinesfalls auf die Schweiz. So verkaufte die Marke in Gesamteuropa etwa 555 000 Neufahrzeuge, was einer Zunahme von 13 Prozent entspricht – und dies bei einem europaweit stagnierenden Gesamtmarkt. Der europäische Marktanteil von Nissan stieg von 2,8 auf 3,1 Prozent.

Bernard Loire, als Vice President verantwortlich für den Nissan-Vertrieb in Europa, kommentiert: “Nissan hat die Finanz- und Wirtschaftskrise relativ unbeschadet überstanden. 2010 war für Nissan in Europa sogar ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit unserem Marktanteil von 3,1 Prozent haben wir ein Rekordniveau erreicht, auf dem wir uns letztmals 1995 bewegten. Die grosse Nachfrage, vor allem nach innovativen Modellen wie Qashqai und JUKE, führte auf fast allen europäischen Märkten zu einer Steigerung der Nissan-Verkaufszahlen. Und auch auf 2011 blicken wir mit Optimismus, denn Premieren wie das Elektroauto LEAF oder der neue Micra sowie ein hoher Bestand an Bestellungen geben uns viel Zuversicht. Nissan wird seinen Erfolgsweg weitergehen.”

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: