NISSAN NV200 LONDON TAXI VOR SERIENREIFE

Nissan NV200 London TaxiIn den letzten 12 Monaten wurde das Nissan NV200 London Taxi durch Nissan-Ingenieure einem intensiven Entwicklungsprozess unterzogen. Gleichzeitig hat das Nissan Design Center in Paddington den typischen Außenfarben eines Taxi der Hauptstadt Englands den letzten Schliff gegeben.

Nissan hat nun begonnen London-spezifische Tests mit dem Ziel durchzuführen, dass das NV200 Taxi die zuverlässigste, kostengünstigste und benutzerfreundlichste Kraftdroschke wird, die die Hauptstadt von England je gesehen hat. Die letzte Testphase des London-Taxis in seiner endgültigen Spezifikation ist auf den Straßen der Stadt im Gange, auf die es sein Arbeitsleben verbringen wird.

Das Fahrzeug, das auf dem Modell NV200 Kompaktvan basiert, wurde für das Wohlbefinden der Fahrgäste, dem Fahrer und anderen Verkehrsteilnehmer von innen heraus entwickelt. Das Taxi erfüllt alle Vorschriften der TFL (Transport for London. Es hat einen Wendekreis von 7,60 m und ist dank des 1,6-Liter-Benzinmotors umweltfreundlicher als aktuelle Taximodelle.

Die Schiebetüren bieten einen einfachen und sicheren Zugang zum Fond des Fahrzeugs, wo fünf Personen bequem Platz finden. Das Glasdach lässt den Innenraum hell und freundlich erscheinen. Eine Klimanlage gehört für die Gäste genauso zum Komfort dazu wie Plug-in-Ports zum Aufladen der Smartphones.

Die Glyn Hopkin Händlergruppe wird das Nissan NV200 London Taxi verkaufen, warten und pflegen.

Nissan wird die finale Version des neuen NV200 London Taxi auf einem Event vor Ende des Jahres zeigen. Sie wird ein prägnantes Design mit markanter und moderner Beleuchtung sowie einen neuen Kühlergrill und Stoßfänger haben. Nicht nur das äußere Erscheinungsbild des Fahrzeugs wird den Anforderungen eines London Taxis gerecht werden.

Der Verkauf wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 beginnen. Eine elektrische Version ist in der Entwicklung um die Emissionen der Londoner Taxiflotte weiter zu senken.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: