NISSAN NAVARA MODELLJAHRGANG 2015

Nissan NavaraNissans vielseitig einsetzbarer Pick-up Navara profitiert zum Modelljahr 2015 von einer ganzen Reihe wichtiger Verbesserungen. Das ab der Nutzfahrzeug-IAA in Hannover (25. September – 2. Oktober) erhältliche Modell verfügt über zusätzliche Sicherheits-Features, eine weiter angereicherte Serienausstattung, ein dank neuer Polsterstoffe hochwertigeres Interieur und neue Außenfarben.

Zwei neue Metallic-Farben – Brown und Precision Grey – sowie neue Polsterstoffe in den Innenräumen der SE- und LE-Typen verbessern Optik und Haptik der Oberflächen sowie den subjektiv empfundenen Qualitätseindruck.

Eine weitere wichtige Programmänderung betrifft die neue Kombination aus dem Navara in SE und Platinum EVO Ausstattung mit der 106 kW (144 PS) starken Leistungsstufe des bewährten 2,5-Liter-Turbodiesels.

Das im letzten Jahr zunächst im primär auf Flottenkunden zielenden Navara XE eingeführte dCi-Aggregat ist nun auch in den beiden höher positionierten Ausstattungs-Levels erhältlich. Es bietet eine ideale Kombination aus Performance und Effizienz. Der Leistung von 106 kW (144 PS) steht ein Verbrauch im kombinierten EU-Zyklus von 8,2 Liter/100 Kilometer gegenüber. Analog dazu sinken die CO2-Emissionen im Vergleich zur stärkeren Motorisierung (140 kW/190 PS) um sieben auf 215 g/km.

Verglichen mit dem Navara XE wartet die SE Ausstattung mit zusätzlichen Features wie einer Zweizonen-Klimaautomatik und einer Radio/CD-Deck-Kombination mit AUX/USB-Anschluss sowie Bluetooth-Schnittstelle auf.

Zur Serienausstattung gehören darüber hinaus Seiten- und Kopf-Airbags, ein verchromter Kühlergrill, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Speedlimiter, ein höhenverstellbarer Fahrersitz, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Nebelscheinwerfer, seitliche Trittbretter, hintere Kopfstützen und beheizbare Außenspiegel.

Die Ausstattungsstufen XE, SE und LE sind alle auch mit der 140 kW (190 PS) starken Version des Vierzylinder-dCi-Motors zu ordern. Dem Navara Top-Modell LE dagegen ist der 170 kW (231 PS) starke 3,0-Liter-Selbstzünder vorbehalten. In Kombination mit der Siebenstufen-Wandlerautomatik von Nissan überzeugt der seidige V6 durch ein ganz spezielles Pick-up-Fahrgefühl.

Der LE-Linie für den Navara spendiert Nissan eine Reihe exklusiver Ausstattungsdetails: unter anderem ein HDD Festplatten-Navigationssystem, Dachträger, verdunkelte Heck- und Seitenscheiben, ein Regensensor und elektrisch anklappbare Außenspiegel.

Eine nochmals aufgewertete Variante des Navara V6 (in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter dem Namen LE EVO geführt) übertrifft die bereits sehr üppige Grundausstattung eines LE V6 noch mit einer Alcantara/Lederausstattung, zusätzlichen Chromapplikationen und einer vorderen Chromstange.

Abgesehen von den Änderungen zum Modelljahr 2015 präsentiert sich der Nissan Navara auch weiterhin als zugleich komfortabler und unverwüstlicher sowie in allen Lebenslagen extrem kompetenter Pick-up.

Zum robusten Leiterrahmen-Chassis kommt eine vordere Einzelradaufhängung an doppelten Querlenkern und Feder-/Dämpfereinheiten. An der Hinterachse bleibt der Pick-up der in seiner Fahrzeugkategorie noch immer favorisierten Lösung mit ungeteilter Achse an Mehrblattfedern und Teleskopstoßdämpfern treu. Sie garantiert nicht nur exzellente Nutzlasten, sondern auch die von einem Fahrzeug vom Format des Navara erwarteten Komfort- und Geländeeigenschaften.

Im Normalfall, das heißt auf trockener und befestigter Fahrbahn, ist der Nissan Navara mit Heckantrieb unterwegs. Schaltet der Fahrer während der Fahrt vom Cockpit aus über einen Drehschalter den Frontantrieb zu, wird eine ausgeglichene Drehmomentverteilung (50:50) zwischen Vorder- und Hinterachse hergestellt.

Für wirklich schweres Terrain hat der Navara zwei weitere Traktionshilfen in der Hinterhand: Mit der Geländeuntersetzung (4LO) meistert der Wagen auch tief verschlammte und extrem steile Passagen. Reicht auch dies noch nicht, tritt an der Hinterachse ein Sperrdifferenzial mit begrenztem Schlupf in Aktion. Das hilft in Situationen, in denen eines der Hinterräder im tiefen Schnee oder Schlamm an Traktion eingebüßt hat.

„Das zusätzliche Angebot einer 144 PS starken SE-Version spricht sowohl Flottenbetreiber wie Privatkunden an”, sagt Sebastien Viet, Chief Marketing Manager LCV, Nissan Europe.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: