NISSAN MIT NETTOGEWINN VON 2,90 MILLIARDEN EURO

Nissan-Logo

Die Nissan Motor Co., Ltd., hat heute die Finanzergebnisse für das vierte Quartal sowie das am 31. März 2014 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2013 bekannt gegeben.

China JV proportionate consolidation basis

FY13Y

ggü. Vorjahr

Q4/FY13

ggü. Vorjahr

 

Nettoumsatz

11,43 Billionen Yen
114,12 Milliarden $
85,21 Milliarden €

+18.7%

3,50 Billionen Yen
34,04 Milliarden $
24,85 Milliarden €

+21.7%

Betriebsergebnis

605,7 Milliarden Yen
6,04 Milliarden $
4,51 Milliarden €

+15.7%

234,9 Milliarden Yen
2,29 Milliarden $
1,67 Milliarden €

+34.7%

Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit

552,4 Milliarden Yen
5,51 Milliarden $
4,12 Milliarden €

+4.4%

214,6 Milliarden Yen
2,09 Milliarden $
1,52 Milliarden €

+30.3%

Nettogewinn

389,0 Milliarden Yen
3,88 Milliarden $
2,90 Milliarden €

+13.6%

114,9 Milliarden Yen
1,12 Milliarden $
0,82 Milliarden €

+4.4%

TSE Report – China JV Equity*

FY13

ggü. Vorjahr

Q4/FY13

ggü. Vorjahr

Nettoumsatz

10,48 Billionen Yen
104,62 Milliarden $
78,11 Milliarden €

+20.0%

3,20 Billionen Yen
31,17 Milliarden $
22,95 Milliarden €

+20.6%

Betriebsergebnis

498,4 Milliarden Yen
4,97 Milliarden $
3,71 Milliarden €

+13.6%

197,7 Milliarden Yen
1,92 Milliarden $
1,40 Milliarden €

+20.3%

Egebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit

527,2 Milliarden Yen
5,26 Milliarden $
3,93 Milliarden €

+4.5%

200,4 Milliarden Yen
1,95 Milliarden $
1,42 Milliarden €

+21.2%

Nettogewinn

389,0 Milliarden Yen
3,88 Milliarden $
2,90 Milliarden €

+14.0%

114,9 Milliarden Yen
1,12 Milliarden $
0,82 Milliarden €

+4.8%

Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer (CEO) von Nissan, bekräftigte, dass das Unternehmen weiterhin an den im Geschäftsplan Nissan Power 88 definierten Zielen von einer Umsatzrendite sowie einem Marktanteil in Höhe von jeweils acht Prozent bis zum Ende des Geschäftsjahres 2016 festhält. „Nissan hat im Geschäftsjahr 2013 solide Ergebnisse erzielt“, so Ghosn. „2014 wird sich die Leistung des Unternehmens nochmals verbessern. Wir nehmen die Ziele des Plans Power 88 entschlossen in Angriff. Dabei konzentrieren wir uns auf die einzelnen Märkte, bauen neugeschaffene Produktionskapazitäten aus und verbessern unsere Markenstärke.“

Dank der erhöhten Profitabilität im vierten Quartal erfüllte Nissan seine Jahresgewinnprognose für das Geschäftsjahr 2013, das die Halbzeit des bis zum Ende des Geschäftsjahres 2016 laufenden Power 88 Plans markiert. Im letzten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres führte Nissan eine neue Managementstruktur ein, um die Betriebsleistungen zu verbessern und sich noch mehr auf die Stärkung der Marke, die Produktqualität und regionale Vertriebsaktivitäten fokussieren zu können.

In den zwölf Monaten des Geschäftsjahres 2013 führte das Unternehmen insgesamt zehn neue Fahrzeuge ein und präsentierte 22 neue Technologien. Der Absatz des vollelektrischen Nissan Leaf – des meist verkauften Elektroautos der Welt – überschritt die Marke von 110.000 Einheiten. Nissan bestätigte außerdem die Absicht, bis zum Jahr 2020 autonom fahrende Autos auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen strebt zudem größere Synergien und eine intensivere Zusammenarbeit innerhalb der Renault-Nissan Allianz an. Im vergangenen Monat wurde die Kooperation in vier Schlüsselbereichen vertieft: Einkauf, Produktion und Logistik, Entwicklung sowie Personal. Der jüngste Schritt bekräftigt das Bekenntnis von Renault-Nissan, die jährlichen Synergieeffekte auf mindestens 4,3 Milliarden Euro bis 2016 auszubauen.

„Zusammengenommen werden es uns diese Schritte ermöglichen, die angestrebten Ziele in der zweiten Halbzeit unseres auf sechs Jahre angelegten Power 88 Plans zu erreichen“, erklärte Ghosn.

Ausblick Geschäftsjahr 2014
Nissan erwartet für das Geschäftsjahr 2014 eine weltweite Absatzsteigerung von 8,9 Prozent auf 5,65 Millionen Einheiten, was einem Marktanteil von 6,7 Prozent entspricht. Der geplante Zuwachs ist auf neue Produktionskapazitäten in Wachstumsmärkten wie Mexiko und Brasilien sowie auf das erste volle Verkaufsjahr für viele neue Modelle wie den Nissan Qashqai, Nissan Rogue, Datsun GO und Infiniti Q50 zurückzuführen.

Basierend auf dieser Absatzprognose, hat Nissan heute den folgenden auf der Equity-Methode basierenden Ausblick für das am 31. März 2015 endende Geschäftsjahr bei der Tokyo Stock Exchange eingereicht:

Nissan Prognose für das Geschäftsjahr 2014:
basierend auf TSE Report – China JV Equity

Nettoumsatz

10,79 Billionen Yen
107,9 Milliarden $
77,07 Milliarden €

Betriebsergebnis

535,0 Milliarden Yen
5,35 Milliarden $
3,82 Milliarden €

Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit

620,0 Milliarden Yen
6,20 Milliarden $
4,43 Milliarden €
Nettogewinn nach Steuern 405,0 Milliarden Yen
4,05 Milliarden $
2,89 Milliarden €

Basierend auf einem Wechselkurs von 100 Yen/1 US-Dollar und 140 Yen/1 Euro

* Seit Beginn des Geschäftsjahres 2013 nutzt Nissan die Equity-Methode für die Bilanzierung des Joint Ventures zwischen Nissan und Dongfeng in China. Obwohl der Nettogewinn bei der Bilanzierung nach dieser Methode unverändert bleibt, beinhalten Umsatz und Betriebsergebnis nicht länger die Ergebnisse von Dongfeng-Nissan.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: