NISSAN LEAF: MARKTSTART MIT ENERGIEPAKET

Nissan Leaf– Verkauf über spezialisierte EV-Händlerpartner
– Sichere Lade-Infrastruktur und Ökostrom-Zertifikat von The Mobility House
– Sicherheit durch großzügige Garantiezusagen für Fahrzeug und Batterie

Mit der Lancierung des zu 100 Prozent elektrisch angetriebenen Nissan LEAF macht der japanische Hersteller emissionsfreie Mobilität zur Wirklichkeit auf Österreichs Straßen. Das neue Modell ist dabei alles andere als ein Versuchsträger – der Nissan LEAF präsentiert sich vielmehr als erstes Großserien-Elektroauto für die Familie. Zum Preis von 37.490 Euro erhalten die österreichischen Kunden nicht nur ein vollwertiges und praktisches, sondern auch ein überaus sicheres Auto, versehen mit großzügigen Garantiezusagen. Um das bequeme und sichere Laden des Nissan LEAF zu gewährleisten, bieten Nissan und der Mobilitätsdienstleister „The Mobility House” den österreichischen Käufern optional ein Energiepaket an, das Ladestation, Installationscheck und ein Ökostrom-Zertifikat beinhaltet.

In den USA und Japan ist er schon seit Ende 2010 auf dem Markt. Portugal, Irland, Großbritannien, die Niederlande lernten den LEAF im Frühjahr 2011 kennen und die Schweiz als fünftes europäisches Land im November 2011. Jetzt kommt Österreich an die Reihe. Hier feiert der LEAF seinen Verkaufsstart Ende Februar, die Auslieferung beginnt Anfang April. Das Fahrzeug wird zunächst über ein Netz von sechs spezialisierten Nissan EV-Händlerpartnern vertrieben.

Vorschusslorbeeren bringt das erste in Großserie produzierte Elektroauto reichlich mit. Als erstes Elektroauto überhaupt wurde es zum „Auto des Jahres 2011″ in Europa gewählt; darauf folgte die Kürung zum „World Car of the Year” in New York.

Fünf Sterne im Euro-NCAP-Test
Für seine hohe Crashsicherheit erhielt der LEAF beim Euro-NCAP-Test fünf Sterne. Beim Insassenschutz, bei der Fußgängersicherheit und mit seinen hoch entwickelten Sicherheits-systemen bewegt sich das Elektrofahrzeug auf dem gleichen hohen Niveau wie konventionell angetriebene Modelle.

Sein wahres Leistungsvermögen wird der Nissan LEAF jedoch erst im Alltag auf den Straßen Österreichs beweisen können. Und hierfür bringt er beste Voraussetzungen mit. Der E-Motor leistet satte 80 kW/109 PS und stellt ein Drehmomentmaximum von 280 Nm bereit. Damit beschleunigt der LEAF problemlos bis auf 145 km/h.

Prüfstein aller Elektromobilitätslösungen ist jedoch die Batterie. Hier verfügt der LEAF über 48 von Nissan entwickelte, laminierte Lithium-Ionen-Batteriemodule, die sicher im Unterboden des Fahrzeugs untergebracht sind. Sie ermöglichen im Europäischen Fahrzyklus eine Reichweite von 175 Kilometern. Dieser Durchschnittswert ist natürlich von vielen Faktoren abhängig, wie der individuellen Fahrweise oder der Verwendung von Heizung und Klimaanlage.

Energiepaket mit Ladestation und Ökostrom-Zertifikat
Um eine komfortable, sichere und schnelle Aufladung des LEAF zuhause zu gewährleisten, empfiehlt Nissan das Energiepaket von The Mobility House, das zum Kauf für 1.090 Euro angeboten wird. Alternativ kann es für 14.90 Euro pro Monat gemietet werden, zzgl. einer Einmalzahlung von 390 Euro. Dafür wird beim Kunden die Elektroinstallation zuhause von einem zertifizierten Elektriker geprüft und anschließend die Ladestation installiert. Damit sind Ladestation, Ladekabel und Fahrzeug optimal aufeinander abgestimmt.

Bestandteil des Energiepakets ist darüber hinaus der Zugang zu öffentlichen Ladestationen aus dem „ElectroDrive”-Partnerverbund. Der Nissan LEAF wird mit dem Ökostrom-Zertifikat zum tatsächlich komplett emissionsfreien Fahrzeug: Mit diesem Angebot ist der Kunde unabhängig vom Stromtarif CO2-neutral unterwegs.

Fünf Jahre Garantie auf die Lithium-Ionen-Batterie
Auf dem österreichischen Markt bietet Nissan den neuen LEAF ab 37.490 Euro an, wobei die Lithium-Ionen-Batterie im Preis eingeschlossen ist. Ebenfalls im Verkaufspreis inbegriffen ist die Garantie über drei Jahre für das Fahrzeug und fünf Jahre oder 100.000 Kilometer auf alle spezifischen Elektrokomponenten, unter anderem die Batterie.

Luxus und Komfort inklusive
Der Nissan LEAF bietet nicht nur die modernste Antriebstechnologie am Markt, sondern auch eine reichhaltige Serienausstattung. Sie macht die Fahrt im LEAF komfortabel und sicher. So verfügt der LEAF beispielsweise über eine Klimaanlage, ein hypermodernes Navigationssystem, eine Bluetooth-Schnittstelle für die Freisprecheinrichtung und Audiostreaming, eine Rückfahrkamera, den Intelligent Key für schlüsselloses Öffnen und Starten und vieles mehr.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Kommunikation zwischen Fahrzeug und Smartphone bzw. PC. So lässt sich unter anderem der Ladezustand der Batterie überwachen.

Die ersten Serienmodelle werden ab April an österreichische Kunden ausgeliefert.

Nissan LEAF Händler in Österreich:
Zum Zeitpunkt des Marktstarts sind dies Nissan Wien, die Sonnleitner GmbH in Linz/Leonding, das Motodrom Sintschnig in Klagenfurt, die Spes Kraftfahrzeugtechnik GmbH mit einem Stützpunkt in Graz und einem in Brunn am Gebirge (ab März) und die Vogl&Co Autoverkaufsges.m.b.H. in Graz. Weitere Partner werden noch in diesem Jahr folgen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: