NISSAN LEAF IST „AUTO DES JAHRES” IN JAPAN

NISSAN LEAF IST „AUTO DES JAHRES" IN JAPAN 2011/2012– Erster Sieg eines Elektroautos bei der 32. Ausgabe des Wettbewerbs
– Jury lobt hohe Praxistauglichkeit und Vorreiterfunktion für Zero-Emission-Mobilität
– Dritte Top-Auszeichnung nach World COTY und Auto des Jahres in Europa

Dritter prestigeträchtiger Preis des laufenden Jahres für den Nissan LEAF: Nach den Auszeichnungen Auto des Jahres in Europa und World Car of the Year kürte eine Jury aus 60 Motor-Journalisten und Medien-Vertretern die zu 100 Prozent elektrisch angetriebene Familienlimousine zum Car of the Year Japan2011/2012. Die Wahl zum japanischen Auto des Jahres findet seit 1980 statt und berücksichtigt ausschließlich einheimische Neufahrzeuge. Bei der 32. Ausgabe von J-COTY standen alle Modelle zur Wahl, die zwischen dem 1. November 2010 und dem 30. September 2011 neu auf den Markt gekommen sind. Nach Auszählung der Stimmen setzte sich mit dem Nissan LEAF erstmals ein Elektroauto durch.


„Wir haben weltweit rund 20.000 Einheiten des LEAF verkauft und unser Versprechen, auf globaler Basis eine erschwingliche Zero-Emission-Mobilität anzubieten, eingehalten”, sagt Nissan CEO Carlos Ghosn. „Diese Auszeichnung ist nicht nur ein Sieg für Nissan, sondern auch ein Sieg für unsere Kunden. Alle dem LEAF im Laufe dieses Jahres zuteil gewordenen Preise zeigen, dass Zero-Emission-Fahrzeuge im Vergleich zu konventionell angetriebenen Modellen eine konkurrenzfähige Alternative sind.”

Die J-COTY-Juroren hoben vor allem die Alltagstauglichkeit des LEAF hervor. Zusammen mit seinen übrigen Eigenschaften habe er so entscheidend dazu beigetragen, Elektroautos populärer zu machen. Die Übergabe des Siegerpokals an Toshiyuki Shiga, Chief Operating Officer (COO), Nissan Motor Co., fand auf der noch bis zum 11. Dezember laufenden Tokyo Motor Show statt. Shiga: „Hinter uns liegen arbeitsintensive Zeiten zum erstmaligen Aufbau einer Großserienfertigung für Elektroautos. Dieser Preis bedeutet daher eine große Ermutigung für Nissan.”

Neben den beiden international herausragenden Preisen World Car of the Year und Auto des Jahres in Europa wurde der LEAF 2011 in Japan zusätzlich zum Japan Automotive Hall of Fame 2011-12 Car of the Year und – erst vor wenigen Wochen – zusätzlich zum RJC Car of the Year 2012 gekürt. Der letztgenannte Preis wird seit 1992 von der Automotive Researchers‘ & Journalists‘ Conference vergeben – einer gemeinnützigen Organisation aus Automobilanalysten und -journalisten.

Der Nissan LEAF wird von einem Lithium-Ionen-Batteriepack sowie einem leistungsstarken Elektromotor angetrieben und hat eine Reichweite von 175 Kilometern. Das fünfsitzige Familienfahrzeug besticht neben einem vollwertigen Kofferraum durch eine spontane und zügige Beschleunigung, ein geräuschloses Fahrerlebnis, exzellenten Fahrkomfort sowie ein agiles Handling. Das bordeigene IT-System ist auch von außerhalb via Mobiltelefon zu erreichen – so können zum Beispiel die Heizung und Kühlung des Innenraums vorprogrammiert werden. Aber auch der Ladezustand der Batterie ist drahtlos abrufbar. Zugleich ist der LEAF in der Lage, Elektrizität an ein angeschlossenes Haus abzugeben und sich damit über die Rolle des reinen Transportmediums hinaus zum Mitglied einer sozialen Infrastruktur zu emanzipieren.

Die deutsche Markteinführung des LEAF startet im Februar 2012 zum Preis von 36.990 Euro. Ab April erfolgen die ersten Auslieferungen über zunächst 18 ausgewählte Nissan-Handelspartner. Pünktlich zur Markteinführung wird Nissan auch attraktive Leasing-Angebote für sein CO2-neutrales Zero-Emission-Fahrzeug bekannt geben.

Beim Euro NCAP Test erhielt der Nissan LEAF als erstes Elektrofahrzeug überhaupt die Maximalwertung von fünf Sternen. Weiteres Plus: Nissan gewährt neben der dreijährigen Fahrzeuggarantie eine Gewährleistung von fünf Jahren auf alle Elektroauto-spezifischen Komponenten.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: