Nissan Leaf: Erfolge vor dem Marktstart

Nissan Leaf

Der Nissan Leaf setzt auch in zweiter Generation seinen Erfolgslauf fort – und das bereits Monate vor seinem eigentlichen Marktstart im Frühjahr 2018. So wurde das innovative Elektroauto kürzlich mit zwei Preisen der amerikanischen Consumer Technology Association (CTA) im Vorfeld der Elektronikmesse CES ausgezeichnet; einmal in der Kategorie „Fahrzeugintelligenz und Selbstfahrtechnologie“, einmal in „Technik für eine bessere Welt“.

Wie sehr Elektromobilität und speziell der Nissan Leaf mittlerweile auch in Österreich Anklang finden, zeigen nicht nur ständig steigende Marktzahlen (im ersten Halbjahr 2017 konnten rein elektrisch betriebene Fahrzeuge um 33 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs zulegen). Dass Elektromobilität bewegt und zunehmend begeistert, beweisen auch die Erfahrungen zweier Nissan-Partner, die an der Testaktion „6 Tage, 60 Euro“ teilgenommen haben. Diese Aktion wurde von der niederösterreichischen Landesregierung initiiert, läuft noch bis Jahresende und ermöglicht es Einwohnern des Bundeslands, bei teilnehmenden Händlern ein Elektrofahrzeug zu günstigen Konditionen über den Zeitraum von sechs Tagen zu testen. Werner Czaker, Geschäftsführer des Nissan-Partners Auto Czaker in Baden bei Wien, war anfänglich skeptisch. „Aber schon nach einer Woche haben wir aufgrund der hohen Nachfrage einen zweiten Nissan Leaf angemeldet. Insgesamt sind beide Autos bereits 56 Wochen gebucht worden, das Feedback der Interessenten ist sensationell.“ Auch der zweite an der Aktion teilnehmende Nissan-Partner, das Autohaus ATZ Steinakirchen, berichtet von ähnlich starkem Interesse, nicht zuletzt beim E-Mobilitätstag am Wachauring, bei dem rund 7.000 Besucher gezählt werden konnten.

Das steigende Interesse an der Elektromobilität und den fortschrittlichen Technologien im neuen Leaf führte auch bereits zu ersten konkreten Verkaufserfolgen. Obwohl Testfahrten für Kunden mit dem neuen Modell bislang noch nicht möglich waren, sind bei Nissan Österreich bereits 122 Bestellungen von Endkunden eingegangen. Weitere 280 Händlerbestellungen beweisen, dass auch die heimischen Nissan-Partner vom Erfolg des elektrischen Kultautos überzeugt sind.

„Die Elektromobilität und insbesondere unser Nissan Leaf werden 2018 durchstarten“, ist Lars Bialkowski, Managing Director von Nissan Österreich, überzeugt. „Mit der um rund 40 Prozent gestiegenen Reichweite ist ein mit Elektrofahrzeugen ursprünglich verbundenes Grundproblem nunmehr vom Tisch. Sämtliche Alltagsfahrten sind problemlos möglich, auch längere Etappen mit der zunehmend dichter werdenden Lade-Infrastruktur einfach zu schaffen. Dazu kommen fortschrittliche Technologien wie der ProPILOT – Nissans Technologie für teilautonomes Fahren – und eine gestiegene Motorleistung für noch mehr Fahrspaß. Mit diesen guten Vorzeichen rechne ich damit, dass Elektrofahrzeuge in wenigen Jahren nicht nur eine fixe, sondern sogar eine dominante Größe auf dem österreichischen Automarkt sein werden – und der Nissan Leaf dabei eine Schlüsselrolle einnehmen wird.“

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: