NISSAN LEAF ALS TAXI IN ROM (ITALIEN)

Nissan Leaf als Taxi in RomNissan und das italienische Taxi-Unternehmen Unione Radiotaxi in Rom schreiben Geschichte der Elektromobilität. Zum ersten Male fahren zwei Null-Emissionen-Fahrzeuge in Rom als Teil der Taxiflotte 3570. Die Taxis werden von einer einzigartigen mobilen Schnellladestation unterstützt, die zusammen mit Nissan entwickelt wurde um ein Höchstmaß an Flexibilität zu gewährleisten.

Das Ziel der Partnerschaft zwischen Nissan und Unione Radiotaxi in Italien ist es, den Taxi-Service in Rom mit dem Nissan Leaf nachhaltiger zu machen und die Luftqualität zu verbessern.

Die Vereinbarung beinhaltet auch die Installation einer Nissan-CHAdeMO-Schnellladestation am Flughafen Fiumicino. Das CHAdeMO-Schnelladegerät ist in der Lage den Akku der Fahrzeuge in weniger als 30 Minuten zu 80 % wieder aufzuladen.

Die Taxis werden durch ein innovatives, mobiles Schnellladesystem unterstützt, dass zusammen mit FCSA Mobility entwickelt wurde. Dieses mobile Schnellladesystem ist in einem Nissan NV400 installiert, der Akkus an Bord hat, die den Nissan Leaf Taxis in der Stadt bei Bedarf saubere und erneuerbare Energie zur Verfügung stellen. Mit 130 Lithium-Eisen-Tetraphosphat-Akkus hält dieses System 100 kW/h erneuerbare Solarenergie bereit, die den Akku eines Nissan Leaf Taxis innerhalb von 15 Minuten von 30 % auf 80 % aufladen können.

Nissan und Taxi 3570 unterstützen und schulen “Öko-Taxifahrer” in Zusammenarbeit mit der Universität LUISS in Öko-Mobilität. Die Öko-Schulung wird die Lebensqualität der Taxifahrer und die Reichweite der Elektroautos verbessern, die insgesamt mehr als 500.000 km am Tag auf den Straßen der italienschen Metropole unterwegs sind.

Nissan liefert Taxi 3570 zwei Nissan Leaf für 12 Monate zu Testzwecken, installiert eine Nissan-Schnellladestation am Flughafen Fiumicino, stellt einen Nissan NV400 als mobile Ladestation zur Verfügung und bietet einen entsprechenden Service rund um die Uhr an.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: