NISSAN KUNSTPREIS FÖRDERT DIE ZUKÜNFTIGEN JAPANISCHEN KÜNSTLER

NISSAN KUNSTPREIS FÖRDERT DIE ZUKÜNFTIGEN JAPANISCHEN KÜNSTLER

Nissan Motor Co., Ltd., gab heute die Gründung des “Nissan Art Award” bekannt, ein Event, dass alle zwei Jahre stattfindet um japanische Künstler zu entdecken und zu fördern und ihnen die Möglichkeit für ein größere Präsentation zu geben.

Der Preis wird ab diesem Jahr pünktlich zum 80. Jahrestages von Nissan vergeben. Für das erste Jahr wird der “Nissan Art Award” an zeitgenössische, japanischen Künstler verliehen. Mit der Preisverleihung will amn die chrakteristische japanische Kultur repräsentieren. Nissan zielt darauf ab, einen Betrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung der lebendigen Kunstkultur in Japan beizutragen, die schlußendlich eine Inspiration für die Gesellschaft als auch für das Unternehmen sein wird.

Aus den dutzenden Kandidaten wurden Ende Mai acht Finalisten nach eingehender Prüfung durch fünf Jurymitglieder ausgewählt. Die Finalisten haben Kunstwerke mit der Unterstützung von Nissan erschaffen. Im September werden die neuen Werke der acht Künstler in Yokohama, Japan, ausgestellt. Am 25. September 2013 werden fünf Richter des Gremiums zusammentreffen um den Gewinner für den Hauptpreis in Höhe von umgerechnet 38332,77 Euro zu benennen.

Carlos Ghosn, Präsident und CEO von Nissan Motor, sagte, dass die Kunst die Kreativität innerhalb und außerhalb des Unternehmens fördert. Seit der Gründung in Japan vor fast 80 Jahren haben die Produkte von Nissan eine Leidenschaft für Innovation, Handwerkskunst und Kreativität erlangt, welche die Vision des Unternehmens §das Leben der Menschen zu bereichern” erweitert.

Die Finalisten der ersten Runden heißen:
Noriko Ambe, Meiro Koizumi, Hiroyuki Masuyama, Aiko Miyanaga, Tatzu Nishi, Taro Shinoda, Hiraku Suzuki, Eiji Watanabe

Die Ausstellung der Werke der Finalisten findet vom 18. September bis zum 4. November 2013 zwischen 11:30 Uhr und 19:00 Uhr in Yokohama [BankART Studio NYK (3-9, Kaigan-dori, Naka-ku , Yokohama-shi, Kanagawa)], Japan, statt.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: