NISSAN INVESTIERT 11 MILLIARDEN BAHT FÜR NEUES WERK IN THAILAND

Nissan gab heute bekannt, dass eine zweite Fertigungsstätte in Thailand geplant ist. Voraussichtlich im August 2014 soll die Produktion beginnen. Das neue Werk unterstützt die Wachstumsstrategie in der ASEAN-Region und ergänzt die Produktionsanlage. Das neue Werk wird eine anfängliche jähriche Produktionskapazität von 75.000 Einheiten haben und soll bis 150.000 Einheiten ausgebaut werden.

Derzeit betreibt Nissan eine Montagewerk, dass Pkw und Pick-Up-Trucks produziert. Es liegt an der Bangna-Trat Road km.21 in Samut Prakarn, beschäftigt 6.000 Mitarbeiter und verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von 220.000 Einheiten.

Die neue Anlage wird auch an der Bangna-Trad Road liegen. Sie wird die wachsenden Anforderungen an Nissan-Fahrzeugen in inländischen wie auch in regionalen Märkten gerecht werden. Sobald die Anlage voll ausgelastet ist, wird die Produktionskapazität bei 370.000 Einheiten pro Jahr liegen.

Nissan war 1952 der erste japanische Autommobilkonzern, der in Thailand ansässig wurde. Während der letzten 60 Jahre spielte das Unternehmen eine bedeutende Rolle beim Aufbau der Autoindustrie in diesem Lande. Heute werden sieben Modelle auf dem thailändischen Markt angeboten: Nissan Teana, Nissan Sylphy, Nissan Tiida, Nissan Almera, Nissan March, Nissan X-Trail und Nissan Navara.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: